Background

regeln

  1. Austragungsort ist die CHTC- Hockeyanlage (Vreed) in Krefeld. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. 
  2. Das Startgeld von 125 Euro pro Mannschaft ist am Turniertag bei der Turnierleitung zu entrichten.
  3. Jede Mannschaft tritt mit 6 Feldspielern und einem Torwart an.
  4. Jede Mannschaft spielt bis auf den Torwart in einheitlicher Kleidung.
  5. Anstoß hat die jeweils zuerst genannte Mannschaft einer Spielpaarung.
  6. Spielerwechsel dürfen während des ganzen Spiels an der eigenen Torauslinie durchgeführt werden.
  7. Die Spielzeit beträgt in der Vorrunde 13 Minuten. Bei einem Sieg werden 3 Punkte vergeben, bei einem Unentschieden 1 Punkt. 9. Die Rangfolge in den Gruppen wird erst nach Punkten, dann nach Tordifferenz, dann nach Anzahl der geschossenen Tore ermittelt. Sollte alles identisch sein, zählt der direkte Vergleich. Im Notfall entscheidet ein 7m-Schießen.
  8. Die Zeit wird von der Turnierleitung genommen, bei groben Verzögerungen des Spiels sind die Schiris angehalten, bis zu zwei Minuten nachzuspielen.
  9. Die Vorrunde wird in 4 Gruppen mit jeweils 4 Männer-Mannschaften gespielt.
  10. Alle Männer-Mannschaften qualifizieren sich für die anschließende Zwischenrunde, in der wiederum 4 Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften gebildet werden.
  11. Die Gruppenersten der Vorrunde nehmen 3 Punkte in die Zwischenrunde mit, die Gruppenzweiten 2 Punkte, die Gruppendritten 1 Punkt und die Gruppenvierten 0 Punkte.
  12. In der Zwischenrunde treffen aufeinander:
  13. Z-Gruppe I: 1. Gruppe I 2. Gruppe II 3. Gruppe III 4. Gruppe IV Z-Gruppe II: 1. Gruppe IV 2. Gruppe III 3. Gruppe II 4. Gruppe I Z-Gruppe III: 1. Gruppe II 2. Gruppe I 3. Gruppe IV 4. Gruppe III Z-Gruppe IV: 1. Gruppe III 2. Gruppe IV 3. Gruppe I 4. Gruppe II
  14. Spielzeit, Rangfolge usw. ist identisch mit der Vorrunde (vgl. Nr.9 und 10).
  15. Die beiden Gruppenersten der Zwischenrunde qualifizieren sich für das Viertelfinale. Die beiden Gruppenletzten qualifizieren sich für die Runde „Goldene Ananas“.
  16. Ab dem Viertelfinale beträgt die Spielzeit 18 Minuten. Bei Unentschieden folgt ein 7m-Schießen, das mit jeweils fünf Schützen durchgeführt wird.
  17. Die Endspielpaarung um die Goldenen Ananas wird ausschließlich im 7m-Schießen ermittelt. Die Spielzeit im Endspiel um die Goldene Ananas beträgt 18 Minuten.
  18. Die 4 Mädelsteams treten in einer separaten Gruppe an und spielen im Anschluss „überkreuz“ (1. vs. 4. und 2. vs. 3.) Halbfinale und Finale.
  19. Der Schiedsrichter ist unfehlbar, die Turnierleitung sowieso.
  20. Beschwerden (z.B. des Toni Chaotic) gegen den Modus werden ausschließlich am Bierpilz angehört, erörtert und zurückgewiesen.
  21. Der Kunstrasenplatz darf nicht mit Stollenschuhen oder Nockenschuhen betreten werden. Es werden sog. Tausendfüßler empfohlen. Bei Joggingschuhen könnte es etwas rutschig werden.
  22. Die Turnierleitung behält sich vor, bis kurz vor Turnierbeginn bzw. wenn es der Turnierverlauf dringend erfordert, Regeländerungen vorzunehmen.