Background

Hohe Auszeichnung für den HTC Blau-Weiß Krefeld

Was genau ist das „Grüne Band“?

50 Vereine – 50 Talentschmieden für die Stars von morgen: Für ihr außerordentliches Engagement und ihre vorbildliche Nachwuchsarbeit wurden 50 Sportvereine aus ganz Deutschland für die Auszeichnung mit dem „Grünen Band“ ausgewählt. Zahlreiche Erfolge bei Welt- und Europameisterschaften sowie bei Olympischen und Paralympischen Spielen verdeutlichen die effiziente Talentförderung der Preisträger.

Gemeinsam verleihen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Commerzbank bereits zum 29. Mal das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“. Mit der Auszeichnung, die vorbildliche, konsequente und nachhaltige Nachwuchsarbeit honoriert, ist eine Förderprämie von je 5.000 Euro verbunden. Die prämierten Vereine kommen aus 15 Bundesländern und verteilen sich auf 45 Sportarten aus 41 Spitzenverbänden. Die meisten Preisträger stellt Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Baden-Württemberg und Sachsen.

Die Maßnahmen zur Talentsichtung in prämierten Vereinen sind breit gefächert. Viele der Preisträger sichten ihren Nachwuchs beispielsweise über gemeinsame Angebote mit Schulen. Eine Kooperation, die Früchte trägt: Über Sportangebote, wie Schul-AGs, wird der Nachwuchs an den Sport herangeführt und daraufhin über Breitensportgruppen dauerhaft an den Verein gebunden. Besonders talentierte und engagierte Kinder sowie Jugendliche werden dann in Leistungssportgruppen weiter gefördert. Diese breite und gleichzeitig zielgerichtete Talentsichtung ermöglicht es den Vereinen, ihren Erfolg langfristig zu sichern.

„Ob Kooperationen mit anderen Institutionen, individuelle Fördermaßnahmen oder zusätzliches Kadertraining – um die jungen Athleten optimal in ihrer leistungssportlichen Entwicklung zu unterstützen, werden viele Möglichkeiten geboten. Gleichzeitig werden die Nachwuchsathleten über den Sport in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Die Werte Fairness und Respekt, auch als Basis eines sportlichen Wettkampfes, nehmen einen wichtigen Stellenwert in unserer Gesellschaft ein“, fügte Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank und Jurymitglied, anlässlich der Auswahl der Preisträger hinzu.

Auch in diesem Jahr lobte die Jury erneut das hohe Niveau der Talentförderung in den Vereinen der Preisträger. Das Erfüllen der Bewertungskriterien konnte mehrheitlich mit sehr gut bis ausgezeichnet bewertet werden. „Die Bewerbungen haben uns gezeigt, welche herausragende Arbeit in den 50 Vereinen geleistet wird. Dieses hohe Niveau und den Einsatz, der für die Stars von morgen und für unsere Gesellschaft so wichtig sind, möchten wir mit der Auszeichnung würdigen“, sagte Michael Vesper, DOSB-Vorstandsvorsitzender und Jurymitglied.

Ein ganz besonderes Augenmerk legte die fünfköpfige Jury in diesem Jahr auf die vielen zusätzlichen Angebote der Vereine. Hierzu zählen beispielsweise soziale Projekte wie Integration von Migranten, aktive Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung sowie die Ausrichtung von nationalen und internationalen Turnieren durch den Verein.

Die Preisverleihungen, bei denen die „Grünen Bänder“ an die 50 Preisträger übergeben werden, finden im Rahmen der Deutschlandtour oder innerhalb einer Einzelprämierung vor Ort statt. Die bundesweite Tour startet im Herbst und wird von Vertretern des DOSB und der Commerzbank begleitet. Darüber hinaus sind in diesem Jahr die Olympiasiegerin im Fechten, Britta Heidemann, sowie Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste als offizielle Botschafter des „Grünen Bandes“ bei der Deutschlandtour dabei.