Background
Archiv
Mittwoch, 30. November, 2016
Antonia Roessli ist Bezirksmeisterin

Anfang November hat antonia Roesslivom HTC Blau-Weiß Krefeld die Bezirksmeisterschaften U16 als an Position 1 gesetzte gewonnen. Die ersten beiden Runden waren relativ deutlich (6:1 6:0) und (6:4 6:1). Im Finale setzte Sie sich nach hartem Kampf gegen Sandra Dzhambazov (ebenfalls BW Krefeld) in einem engen Match 3:6 6:4 11:9 durch. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Dienstag, 22. November, 2016
Tennisverband Niederrhein Jugend – Verbandsmeisterschaften

Vom 12. bis 15. November fanden im LLZ an der Hafenstraße in Essen die Jugend-Hallen-Verbandsmeisterschaften statt.

Teilgenommen haben unsere Nachwuchstalente: U16 w / Sandra Dzhambazov (DTB 351) / U14 m / Philipp Lemken (DTB 679) / U14 m / Luca Mours (DTB 852) / U12 w / Laura Weger (DTB 1562) / U11 m / Moritz Buß (DTB 1624)

Sandra Dzhambazov erreichte ohne größere Gegenwehr das Halbfinale. In der ersten Runde bezwang sie Anna Schulte (DTB 691, Lintorfer TC) klar in zwei Sätzen (6:0, 6:0) und auch im Viertelfinale schlug sie gegen die an 3 gesetzte Isabel Heupgen (DTB 235, TC Grün-Weiss Langenfeld) stark auf (6:2, 6:0). Im Halfinale stand ihr dann die an 1 gesetzte Antonia Balzert (DTB 97, Mülheimer TV am Kahlenberg) gegenüber, der sie sich nach einem spannenden Match (3:6, 4:6) geschlagen geben musste. Herzlichen Glückwunsch zum dritten Platz.

Philipp Lemken hatte Pech mit der Auslosung und traf gleich in der ersten Runde auf den an 2 gesetzten Alen Moritz Hodzic (DTB 376, TC Bredeney). Nach einem mehr als beeindruckenden Match hatte der favorisierte Hodzic am Ende leider das Glück ein wenig mehr auf seiner Seite und konnte den Champions Tie Break 13:11 (6:4, 4:6) für sich entscheiden.

Luca Mours bezwang in der ersten Runde Maximilian Styra (DTB 874, Rochusclub) in einem nicht minder hart umkämpften Match (6:1, 1:6, 10:5). Im Viertelfinale traf er auf den an 1 gesetzten Finn Bischof (DTB 342, Dinslakener TG BW), dem er ordentlich Paroli bot, aber letztendlich in zwei Sätzen (4:6, 2:6) unterlag.

Auch für Laura Weger war das Turnier bedauerlicherweise schon nach der ersten Begegnung zu Ende. Sie traf auf die stark aufspielende Emelie Maria Hamers (DTB 1031, TC 1904 Blau-Schwarz Düsseldorf).

Moritz Buß, der im U11 Feld an Position 1 gesetzt war, erreichte das Finale, konnte dann aber auf der Zielgeraden gegen Tom Südmeyer (DTB 1675, TC Kaiserswerth) sein bestes Tennis leider nicht abrufen und unterlag (4:6, 2:6). Herzlichen Glückwunsch zum Vizemeister-Titel.

Die Sieger der Winter-Jugendhallen-Verbandsmeisterschaften 2016 sind:

U16 w / Leonie Schuknecht, TC Bredeney

U16 m / Henri Squire, TC Kaiserswerth

U14 w / Sophia Gneuß, Solinger Tennis-Club 1902

U14 m / Alexander Witte, TC Kaiserswerth

U12 w / Charlotta Buß, T.u.B. Bocholt

U12 m / Piet Steveker, SV Bayer Wuppertal

U11 w / Jule Hagenow, TC Strümp

U11 m / Tom Südmeyer, TC Kaiserswerth

 

 

Merken

Dienstag, 4. Oktober, 2016
Zweimal zweite Plätze für den HTC beim YONEX tennis base Cup in Meerbusch

“Es waren faire und teilweise sehr spannende Begegnungen”, fasst Turnierleiterin Annette Hierl treffend zusammen. In der Tat boten die Teilnehmer beim „YONEX tennis base Cup“ im Meerbuscher Sportpark Büderich am Wochenende des „Tages der Deutschen Einheit“ zeitweise packendes Tennis. Vor allem der 15-jährige Gianluca Russillo (WG Lichtenrade), eigens aus Berlin an den Niederrhein gereist, überzeugte durch sehr starke Leistungen. Ohne Satzverlust holte er sich den Titel bei den U-16jährigen und bezwang nacheinander Kstadin Atanasov (RW Düsseldorf), Mihailo Kecojevic (RW Hangelar) und im Finale auch Florian Kaiser (BW Krefeld).

Belohnt wurde er mit einem Ausrüstungsvertrag des Sportgetränkeherstellers „Energy Concepts“, Trainingsausrüstung und einem schönen Pokal. Bei den unter 10jährigen siegte Lennard Rausch (Dürener TV) vor Finn Koebernick (RW Düsseldorf). Auf Rang 3 und 4 positionierten sich die jungen Talente Nils Hufnagel (SG Kaarst) und Henri Rassau (GWR Büderich) beide Trainingsschüler in der YONEX tennis base. Bei den unter 14jährigen war der Sieger Aaron James Williams (TV Feldmark Dorsten) nicht zu stoppen. In einem hochklassigen Finale mit tollen Ballwechseln bezwang er Tim Hammes (BW Krefeld) denkbar knapp mit 5:7 6:3 und10:2.

Freitag, 16. September, 2016
Blau-Weiße bei Kreismeisterschaften erfolgreich

Große Erfolge feirten die Blau-Weißen bei den diesjährigen Kreismeisterschaften sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den Jugendlichen. Während bei den Erwachsenen ausschlißlich die oberen Altersklassen erfolgreich waren, waren wir bei den Jugendlichen fast durch alle Altersklassen hindurch vorne mit dabei.Sage und schreibe 10 erste und 8 zweite Plätze standen hier am Ende zu buche. Gratulation!

Hier die Platzierungen:

Jugend

Junioren U9  1. Platz Antonius Buddenberg   2. Platz Luis Eggebrecht

Junioren U10  3. Platz Lennard Stiller

Junioren U12  2. Platz Moritz Buß

Junioren U14  1. Platz Philipp Lemken  2. Platz Luca Mours  3. Platz Tim Hammes

Junioren U16  3. Platz Florian Kaiser

Junioren U 18  2. Platz Tobias Prehn

Juniorinnen U12  1. Platz Laura Weger

Juniorinnen U14  1. Platz Leonie Flöth  3. Platz Kira Glasmacher

Juniorinnen U16  2. Platz Lea Kleintjes

Juniorinnen U18  2. Platz Ria Meierkamp  3. Platz Paula Vogt

Doppel Junioren U9  1. Platz Buddenberg/ Eggebrecht

Doppel Junioren U10  1. Platz Stiller/Preisigke

Doppel Junioren U12  1. Platz Buß/Pottbecker

Doppel Junioren U14  1. Platz Fuldner/Mours

Doppel Juniorinnen U10  2. Platz Kam / Mitwollen

Doppel Juniorinnen U14  2. Platz Glasmacher/Weger

Doppel Juniorinnen U16  2. Platz Vogt / Storz

Doppel Juniorinnen U18  1. Platz Kleintjes/Meierkamp

Mixed U14  2. Platz Flöth/Mours

Mixed U18  1. Platz Meierkamp/Engels

Erwachsene

Damen 50  1. Platz Dorit Kersten

Herren 50  1. Platz Horst Starsetzki    2. Platz Thomas Engels

Herren 65 1. Platz Hajo Dotzel   2. Platz  Wolfgang Herchenhan

Herren 70 1. Platz Frank Hajek  2. Platz Dieter Handrich

Herren 55 Doppel 1. Platz Starsetzki / Engels

Herren 60 Doppel 1. Platz Heiner/Dotzel

 

Merken

Merken

Merken

Donnerstag, 1. September, 2016
LK-Turnier im Krefelder Stadtwald: Saitenfarm Cup 14.09.-18.09.2016

Banner-Text

Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr mit dem Saitenfarm-Cup wieder ein renommiertes Turnier bei uns im Stadtwald präsentieren zu können. Die Turnierserie hat seit ihrem Start in 2013 viele Fans gewonnen und ist mittlerweile die größte Turnierserie in NRW.

Dabei sollen alle Aktiven auf ihre Kosten kommen können, da es sowohl Ranglisten als auch reine LK-Konkurrenzen geben wird. Dabei werden in den Aktiven- sowie den Seniorenkonkurrenzen insgesamt 1.900 EUR Preisgeld ausgeschüttet.

Zudem kann jeder Teilnehmer bei lockerer Turnier-Atmosphäre mindestens zwei Matches bestreiten und Annehmlichkeiten wie zum Beispiel Match-Verpflegung, Snacks und Besaitungsservice wahrnehmen. Außerdem können mit dem Komfort-Paket Mittagessen und Massage dazu gebucht werden.

Alle, die im vergangenen Jahr dabei gewesen sind, wissen, was für ein tolles Turnier es war. Wer also Lust hat, sollte den Termin rot im Kalender vermerken und sich recht bald anmelden.

Die Fakten:

Saitenfarm-Cup auf den Anlagen des CHTC, des TV03 Schwarz-Gelb und des HTC Blau-Weiß Krefeld

RL-Konkurrenzen vom 14.09. – 18.09.2016
LK-Konkurrenzen vom 16.09. – 18.09.2016
Konkurrenzen Damen: offen, 30, 40, 50 und 60
Konkurrenzen Herren: offen, 30, 40, 50, 60 und 70

Auf der Website www.saitenfarm-cup.de finden sich weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für das Turnier bei uns im Club. Meldeschluss ist der 11. September 2016 (23:00 Uhr).

Direkt anmelden können Sie sich hier:

LK Konkurrenzen http://www.tvpro-online.de/turniere/alle-kategorien/12780
Ranglisten Konkurrenzen http://www.tvpro-online.de/turniere/alle-kategorien/12778
 
Die LK-Konkurrenzen finden vom 16.09. – 18.09.2016, die RL-Konkurrenzen vom 14.09. – 18.09.2016.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und ein schönes Turnierwochenende!

Donnerstag, 1. September, 2016
Sandra Dzhambazov wird Zweite bei den Verbandsmeisterschaften

sandrad 

Sandra Dzhambazov wurde hervorragende zweite bei den Verbandsmeisterschaften. Im Halbfinale setzte sie sich gegen unsere Antonia Roessli mit 7:6,5:0 (Aufg.) durch und erreichte so das Endspiel. Zusätzlich hat Moritz Buss im Halbfinale leider im Champions-Tie-Break verloren. Ab dieser Woche spielt erstmalig Antonius Buddenberg bei den Verbandsmeisterschaften mit. Mit dabei vom HTC war noch Philipp Lemken, der leider in der 1.Runde verloren hat.

Mittwoch, 31. August, 2016
22. Borgi-Cup in Oppum

IMG_2955

Am vergangenen Wochenende spielten viele Kinder des H.T.C Blau-Weiß Krefeld beim 22. Borgi-Cup in Oppum mit. Es wurde teilweise bei enormer Hitze gekämpft. Der H.T.C. stellte nicht nur mit Katharina Borgmann die jüngste Teilnehmerin, sondern schnitt auch sehr erfolgreich in mehreren Kategorien ab.

Jungen 2007/2008 HR // 1. Platz Antonius Buddenberg

Junioren 2006 HR // 3. Platz Lennard Stiller

Junioren 2006 NR // 2. Platz Niklas Engelmann

Mädchen 2007/2008 NR // 4. Platz Mia Schmidt

Juniorinnen 2006 NR // 1. Platz Théa Demarcy / 4. Platz Antonia Kriegbaum

Herzlichen Glückwunsch!!

Mittwoch, 24. August, 2016
Abschluss einer tollen Saison

 

Maren Haase, Maike Haase, Paula Vogt, Clara Vogt und Lea Kleintjes beim Wasserski am Töppersee.

Maren Haase, Maike Haase, Paula Vogt, Clara Vogt und Lea Kleintjes beim Wasserski am Töppersee.

Den Abschluss einer tollen Saison beging unserer Zweite Damenmannschaft beim Wasserski auf dem Töppersee. Die Mädels sind in diesem Jahr in die BKB aufgestiegen ist. Das Team hat alle Spiele glatt gewonnen. Dazu gehörten L. Flöth, M.Haase, M.Haase, P.Vogt, L.Kleintjes, C.Vogt, K.Glasmacher, N.Asan,  J-L McMillan, L.Stauß, L.Hövelmann, S.Goedecke, A.Goedecke, M.Buss, H.Fehrenbach, L.Kaiser und die Mannschaftsführer Gisela und Jogi Plauschin.

Montag, 22. August, 2016
Mädels in toller Form

antonia leoniefloeth

Die Sommerferien haben zwei unserer ambitionierten Mädels genutzt, um fleißig und überaus erfolgreich Turniere zu spielen. Antonia Roeßli spielte u.a. zwei internationales Turniere der Kategorie 2, in dem sie im Einzel knapp in der 2.Runde in 3 Sätzen ausgeschieden und im Doppel bis ins Halbfinale gekommen ist. Hier hat sie mit Ihrer Partnerin u.a. die Nummer 5 und Nummer 1 der Setzliste geschlagen

Beim zweiten Turnier Zell am See ist sie dann nur im Einzel angetreten und ist bis ins Viertelfinale gekommen. Einem knappen Erstrundensieg an Nuimmer 11 gesetzte, folgte ein Zweisatzsieg gegen eine an Position 5 gesetzte Russin.  Schließlich musste sich Antonia der an Nummer Zwei gesetzten geschlagen geben. Trotzdem ein toller Erfolg!

Leonie Flöth hat hingegen das Turnier beim Ratinger TC Grün-Weiß in der Konkurrenz u14 gewonnen. Im Finale setzte sie sich 6:1, 6:7, 10:4 gegen Helena Ströhlein vom TC Düsseldorf -Oberkassel durch. Herzlichen Glückwunsch

Donnerstag, 11. August, 2016
Krefelder Endspiel im Cargill Cup

 

Philipp Lemken (li.) und Luca Mours bestritten das Finale

Philipp Lemken (li.) und Luca Mours bestritten das Finale

In einem überaus spannenden Endspiel schenkten sich die beiden “Blau-Weissen” auf ihrer Heimanlage im Stadtwald nichts. Philipp Lemken gewann den ersten Satz souverän mit 6:1, im dann folgenden zweiten Satz behielt Luca Mours mit 6:2 die Oberhand, so dass der Champions-Tiebreak das überaus hochklassige Spiel entscheiden musste.

Als glücklicher Sieger ging Philipp mit einem 12:10 vom Platz.

Alle Ergebnisse des Cargill Cup 2016 hier

 

Mittwoch, 10. August, 2016
Blau-Weiß unterstützt Indien-Projekt

indien

Auch wenn im HTC Blau-Weiß Krefeld mittlerweile nur noch Tennis gespielt wird, so kommt im Vereinsnamen doch immer noch der  Hockey-Sport vor. Kein Wunder also, dass der Stadtwaldklub auch über den Tellerrand hinwegschaut und sich nun für ein besonderes Projekt engagiert.

Die ehemalige Hockey-Profispielerin Andrea Thumshirn rief 2010 die Hockey Village India Foundation  ins Leben. Sie selbst lebt in Indien

und kümmert sich darum, armen Kindern und Jugendlichen aus der indischen Provinz mit einer Schulausbildung und über den Hockeysport eine Perspektive zu geben. In drei ländlich gelegenen Regionen Indiens, dort wo Kinderarbeit besonders weit verbreitet ist, bekommen derzeit 250 Kids eine duale Ausbildung; sie spielen Hockey und gehen auf dem Hockey Village Campus gleich neben dem Spielfeld zur Schule. Der Leitgedanke des Projektes: Kindern die Chance geben, gut ausgebildete Sportler zu werden und gesund zu lernen.

Der HTC Blau-Weiß möchte dieses Projekt unterstützen. Aus diesem Grund wird ein Euro jeder verkauften Eintrittskarte des letzten Bundesliga-heimspiels am kommenden Sonntag, 14. August, gegen Blau-Weiß Neuss an die Hockey Village India Foundation fließen. Darüber hinaus werden die Besucher die Möglichkeit haben, sich über das Projekt zu informieren und zu spenden.

Mittwoch, 10. August, 2016
Tennis-Fest zum Saisonabschluss

Tennis-Bundesligist HTC Blau-Weiß Krefeld erwartet am kommenden Sonntag (11 Uhr) zum Saisonabschluss BW Neuss an der Hüttenallee. Die Fans dürfen sich auf ein Top-Team sowie einige Überraschungen freuen.

Der Italiener Paolo Lorenzi spielte in dieser Woche noch für sein Heimatland bei den Olympischen Spielen. Am Sonntag wird er im Stadtwald erwartet.Foto: Samla

Der Italiener Paolo Lorenzi spielte in dieser Woche noch für sein Heimatland bei den Olympischen Spielen. Am Sonntag wird er im Stadtwald erwartet.Foto: Samla


Am kommenden Wochenende endet für den HTC Blau-Weiß Krefeld eine Bundesliga-Saison, die zahlreiche Höhepunkte bereithielt, zuletzt jedoch auch einige Sorgenfalten in die Gesichter der Verantwortlichen zauberte. Auf der Zielgeraden der Spielzeit konnten die Krefelder personell nicht aus dem Vollen schöpfen. Wegen Verletzungen und Turnierverpflichtungen standen die besten Akteure nicht zur Verfügung. Dies wird sich pünktlich zum Saisonausklang am Sonntag ändern. „Die Zuschauer dürfen sich auf absolutes Weltklasse-Tennis und ein Top-Team freuen“, kündigte Teamchef Olaf Merkel, der am Dienstag seinen Geburtstag feierte, bereits an. Unter anderem werden der ehamlige Wimbledon-Champion Jürgen Melzer sowie der Italiener Paolo Lorenzi für den HTC gegen BW Neuss aufschlagen. Lorenzi, der bei den Olympischen Spielen in Rio in der zweiten Runde ausschied, versprach bereits vor seiner Abreise nach Brasilien, dass er, sobald er aus dem Turnier raus ist, wieder nach Krefeld kommt. „Wir wollen dann mit unseren tollen Zuschauern feiern“, sagte die aktuelle Nummer 41 der Weltrangliste. Nun macht er sein Versprechen wahr.

Ebenfalls eingeplant ist der Italiener Federico Gaio, der in der Vorwoche ein großes Challenger-Turnier gewann. „Er hat in der Liga großes Pech gehabt. Nach dem Spiel in Gladbach habe ich ihn gebeten, dass er gegen Neuss spielt. Er will dann seinen ersten Sieg für uns feiern“, sagte Präsident Hajo Ploenes. Gaio selbst freute sich über die Offerte: „Es macht richtig viel Spaß in diesem tollen Team zu spielen. Ich bin sehr gerne dabei, wenn ich gebraucht werde.“

Wer als vierter Akteur das HTC-Quartett komplettiert, ist derzeit noch offen. Sicher ist allerdings, dass sich die Verantwortlichen eine Überraschung für das Publikum überlegt haben. „Wir wollen zum Abschluss noch einmal richtig feiern“, so Ploenes.

Die Partie an der Hüttenallee beginnt um 11 Uhr. 

Freitag, 5. August, 2016
Breaking News: Viertes Mädelsteam am Start!
 

Ganz herzlich möchte ich noch das vierte Mädelsteam begrüßen, dass sehr kurzfristig an die Stelle der mit zahlreichen KFO Titeln dekorierten Hardbreakers treten wird. Die Beeritas, ein explosives Gemisch aus Tennis- und Hockeyspielerinnen, haben auf jeden Fall das Potential, in diese großen Fußstapfen zu treten. Trotzdem bleibt es dabei, dass die Mädels in diesem Jahr auch gegen die Jungs antreten. Laßt euch also vom leicht modifizierten Spielplan überraschen! Morgen pünktlich um 10 Uhr starten die Spiele! 

Montag, 1. August, 2016
Unglückliches Wochenende für den HTC
Tennis-Bundesligist HTC Blau-Weiß Krefeld litt am Wochenende unter enormen Personalsorgen. Dennoch betrieb der Stadtwaldclub beste Werbung für sein letztes Heimspiel am 14. August gegen Neuss. Jetzt geht es am Sonntag nach Gladbach
 

Die Anspannung der vergangenen Tage stand Olaf Merkel bereits vor dem ersten Aufschlag ins Gesicht geschrieben. Der Teamchef des HTC Blau-Weiß Krefeld war Tag und Nacht telefonisch im Einsatz, um zumindest vier Spieler gegen Köln auf die Plätze schicken zu können. “Es gibt einfach Wochen, da passt aber mal überhaupt nichts zusammen”, sagte Merkel, der nach dem 1:5 gegen die Rot-Weißen aus der Domstadt einräumte “gar nicht mal unzufrieden zu sein”. “Wir haben den Zuschauern tolles Tennis geboten.”

In der Tat: Da drei der vier aufgebotenen Profis angeschlagen waren, überraschte der Verlauf des Spieltags doch sehr. Zwischenzeitlich sah es so aus, als sei sogar ein Unentschieden möglich. Vor allem der grandiose Auftritt von Paolo Lorenzi, der trotz einer Fußverletzung verbissen kämpfte, um schließlich Dustin Brown niederzuringen, blieb den Fans in positiver Erinnerung. Präsident Hajo Ploenes “verneigte” sich vor dem Italiener und hob dessen Einsatz und Mannschaftsgeist hervor.

Zwei Turniersiege

Da Federico Gaio, Adam Pavlasek und Luca Vanni jeweils bei Challenger-Turnieren im Endspiel standen (Vanni und Gaio gewannen), Maximo Gonzalez sowie Guido Pella bereits auf dem Weg zu den Olympischen Spielen sind, weitere Akteure in Übersee spielten sowie einige Profis angeschlagen waren, hatte der HTC gar keine andere Option, als mit dem Quartett Lorenzi, Oriol Rocca-Batalla, Antal van der Duim sowie Pablo Galdon anzutreten.

“Natürlich war das für ein Heimspiel nicht das, was wir wollten”, sagte Hajo Ploenes, der nach Spielende den Zuschauern für die Unterstützung dankte und ihnen bereits einen Ausblick für das letzte Saisonduell an der Hüttenallee gab. Am 14. August werden im Niederrheinderby gegen den voraussichtlichen Absteiger aus Neuss sicher Paolo Lorenzi und Jürgen Melzer für Blau-Weiß aufschlagen. “Wir wollen an diesem Tag feiern und lassen uns etwas für die Fans einfallen”, versprach Ploenes.

Bevor es soweit ist, steht für den Tabellensechsten am kommenden Sonntag zunächst einmal das Spiel beim Gladbacher HTC auf dem Programm.

Montag, 25. Juli, 2016
Niederlage im Derby
Machi freut sich auf sein Saison-Debut in Krefeld

Machi punktete für den HTC

Die beeindruckende Erfolgsgeschichte des HTC Blau-Weiß Krefeld wurde am Sonntag vorzeitig gestoppt. Der Stadtwaldklub unterlag mehr als unglücklich in Düsseldorf mit 2:4. Dabei wäre in diesem packenden Derby zumindest ein Unentschieden leistungsgerecht gewesen. Doch die Verantwortlichen des HTC ließen sich von diesem „Ausrutscher“ nicht beeindrucken, schauen stattdessen positiv auf das kommende Wochenende, welches einen Doppel-Spieltag vorsieht. am Freitag gastieren die Krefelder beim TK Kurhaus Aachen, am Sonntag folgt das Heimspiel gegen Rot-Weiß Köln (11 Uhr, Hüttenallee).

Mehr als 2500 Zuschauer (der Rochusclub gab offiziell sogar 3900 an) wollten sich den Niederrhein-Klassiker zwischen Blau-Weiß und dem Rochusclub nicht entgehen lassen. Die Gäste erwischten keinen guten Start. Inigo Cervantes musste sich dem stark aufspielenden Argentinier Facundo Bagnis in zwei Sätzen geschlagen geben. Nahezu parallel ließ der Italiener Federico Gaio bei einer 1:0-Satzführung sowie einem 4:2-Vorsprung im zweiten Durchgang fünf Breakbälle liegen, um den Sack zu zu machen. Stattdessen ging es gegen den Niederländer Matwe Middelkoop, der ob seiner Emotionalität die Gemüter spaltete, in den Champions Tie Break, den der für Düsseldorf agierende Doppel-Spezialist mit 10:6 zu seinen Gunsten entschied. Während dem frisch gebackenden Kitzbühel-Sieger Paolo Lorenzi im Spitzeneinzel gegen den stark aufspielenden Tschechen Lukas Rosol die nötige Kraft fehlte, behielt Krefelds Publikumsliebling Maximo Gonzalez im „Entscheidungssatz“ die Nerven und verkürzte auf 1:3.

Beide Doppel waren an Spannung kaum zu überbieten. Die Paarung Lorenzi/Cervantes setzte sich nach jeweils einem Satzgewinn knapp mit 10:6 gegen Rosol/Bagnis durch.

Das Duo Gonzalez/Gaio schaffte es trotz einer 9:5-Führung im Champions Tie Break nicht, den Sieg einzufahren, unterlag schließlich mit 11:13. Damit war die erste Saison-Niederlage des HTC besiegelt. „Das lief heute alles mehr als unglücklich. Dennoch lassen wir uns davon nicht beeindrucken. Am kommenden Wochenende werden wir wieder angreifen“, sagte Teamchef Olaf Merkel.

Dienstag, 19. Juli, 2016
4:2-Sieg in Aachen – Vierter Sieg im dritten Spiel

Es ist eine Art Sommermärchen, welches der HTC Blau-Weiß Krefeld in diesen Wochen erlebt. Dank der drei Siege gegen Mannheim, Bruckmühl-Feldkirchen und Blau-Weiß Aachen sowie dem Unentschieden gegen den Meister aus Halle ist die Mannschaft von Teamchef Olaf Merkel nach vier Spieltagen weiterhin ungeschlagen.

Durch den 4:2-Erfolg vom Sonntag beim Aufsteiger aus der Kaiserstadt kletterte der HTC auf den zweiten Tabellenrang. Am kommenden Sonntag folgt nun das Niederrhein-Derby gegen den direkten Verfolger Rochusclub Düsseldorf.

Auch wenn rund um die Krefelder Hüttenallee niemand das Wort Meisterschaft in den Mund nehmen will, so zählen die Blau-Weißen in dieser Saison doch zum engeren Kreis der Favoriten. Olaf Merkel formierte ein Team, welches auf nahezu jeder Position bestens besetzt und relativ ausgeglichen ist. Dies zeigte sich nun auch beim Aufsteiger BW Aachen, wo der HTC mit einer “B-Auswahl” antreten musste.

“So schön es ist, viele erfolgreiche Spieler im Kader zu haben, so ärgerlich ist es dann natürlich, wen sie aufgrund ihrer guten Leistungen nicht zur Verfügung stehen”, sagte Merkel.

So musste das Quartett Inigo Cervantes, Luca Vanni, Joao Souza und Ruben Ramirez-Hidalgo den vom Papier her erwarteten Sieg einfahren. Und dies taten sie auch, wenngleich es in den Doppeln noch einmal sehr spannend wurde. Am Ende hieß es standesgemäß 4:2 für Krefeld.

Herauszuheben war die Vorstellung des 36-jährigen Ramirez-Hidalgo. “Er ist ein echter Profi und ein absoluter Teamplayer”, lobte Merkel nach dem Einzel- sowie Doppelsieg des Spaniers, der seine Mannschaftskollegen stets anfeuert und motiviert.

Montag, 11. Juli, 2016
Krefeld: Blau-Weiß will Saisonstart „vergolden“

 Toll gekämpft, knapp verloren - Frederico Gaio bei seinem Debut für den HTC

Toll gekämpft, knapp verloren – Frederico Gaio bei seinem Debut für den HTC

Es war das erwartet spannende Duell zwischen dem Tabellenführer und dem Meister der Tennis-Point Bundesliga, was die rund 1350 Zuschauer am gestrigen Sonntag auf der Anlage im Stadtwald erleben durften.

Der HTC Blau-Weiß Krefeld empfing den TC Blau-Weiß Halle und wollte seinen Triumphzug nach zwei Siegen in Folge auch gegen die Favoriten von der Saale fortsetzen. Am Ende hieß es 3:3, ein Unentschieden mit dem alle Beteiligten leben konnten.

„Ich bin sehr zufrieden, immerhin haben wir dem Meister einen Punkt abgetrotzt“, gab sich HTC-Teamchef Olaf Merkel betont zufrieden. Paolo Lorenzi (6:2, 7:6(4) gegen Robin Haase) und Maximo Gonzalez (6:3, 6:1 gegen Ante Pavic) konnten ihre Einzel gewinnen, auf der anderen Seite setzten sich Jan-Lennard Struff (7:5, 6:0 gegen Inigo Cervantes) und Jarko Nieminen (4:6, 6:3 und 10:7 gegen Krefelds Neuzugang Federico Gaio) durch. Wie eng die Partie wirklich war, zeigen auch die Ergebnisse der beiden Doppel, die jeweils erst im Champions-Tie-Break entschieden wurden. „Beide Teams haben sich nichts geschenkt und hier wirklich bestes Tennis geboten. Deshalb geht das Ergebnis auch in Ordnung“ meint Merkel.

Für ihn und sein Team stehen nun erst einmal drei Begegnungen in der Fremde auf dem Plan. Auftakt zur „Auswärts-Trilogie“ ist das Match bei Aufsteiger Blau-Weiß Aachen. Die Neulinge aus der Kaiserstadt starteten ebenfalls mit zwei Siegen in die Saison und mussten sich erst vergangenes Wochenende im Derby beim TK Kurhaus Aachen geschlagen geben (2:4). „Vom Papier her sind wir besser besetzt. Doch wie immer zählt natürlich die Tagesform, aber vor allem, wer überhaupt am kommenden Freitag auflaufen kann“, erklärt Merkel, der sich aber sicher ist, auch dort ein starkes Team aufbieten zu können.

In den Genuss eines Heimspiels kommen die Krefelder Tennis-Fans wieder am 31. Juli, wenn der rheinische Rivale Rot-Weiß Köln an der Hüttenallee zu Gast ist.

Merken

Merken

Merken

Mittwoch, 6. Juli, 2016
Blau-Weiss-Jugend erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften !
20160705_193845

v.l.n.r.: Sandra Dzhambazov, Philipp Lemken und Antonia Roessli

Bei den Endspielen der Jugendbezirksmeisterschaften in Viersen wurde Sandra Dzhambazov in einem reinen “Blau-Weiss-Endspiel” Bezirksmeisterin in der U16 Konkurrenz der Damen. Sie besiegte ihre Vereinskollegin Antonia Roessli mit 4:6; 6:0 und 10:8 in einem spannenden Finale.

Bei den Jungen (U 14) unterlag Philipp Lemken in einem spannenden Endspiel mit 5:7 und 4:6 gegen den Odenkirchener Ole Valkyser, der zuvor im Halbfinale gegen Philipp’s Mannschaftskollegen Luca Mours mit 6:1und 6:4 gewann.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Merken

Merken

Montag, 4. Juli, 2016
Traumstart für den HTC Blau-Weiß

HTC03072016_150

 Zum Auftakt der Tennis-Bundesliga-Saison 2016 gewann der HTC Blau-Weiß Krefeld 6:0 gegen den Rekordmeister aus Mannheim. Am Freitag geht es beim Aufsteiger Bruckmühl-Feldkirchen weiter.

Was für ein traumhafter Start! Der HTC Blau-Weiß Krefeld knüpfte am ersten Spieltag der neuen Tennis-Bundesliga-Saison nahtlos an die glanzvollen Vorstellungen des Vorjahres an. Vor 1250 begeisterten Zuschauern gelang dem Stadtwaldclub ein beeindruckender 6:0-Kantersieg über den deutschen Rekordmeister aus Mannheim.

“Mit unserem Team hätten wir heute gegen acht von neun Mannschaften gewonnen”, räumte Grün-Weiß-Teamchef Gerald Marzenell anschließend recht resigniert ein. In der Tat: Die Gäste aus der Quadratestadt reisten mit einer schlagkräftigen Truppe an, die jedoch gegen das Blau-Weiß Quartett keinen einzigen Satz gewinnen konnte.

“Ein 6:0 ohne Satzverlust ist uns auch noch nie gelungen”, freute sich HTC-Teamchef Olaf Merkel. Krefelds “Mister Bundesliga” setzte im ersten Heimspiel auf bewährte Kräfte, die auch schon 2015 für Blau-Weiß aufschlugen.

Besonders beeindruckt war er vom Auftritt des ehemaligen Wimbledon-Sigers Jürgen Melzer, zu dem Merkel ein freundschaftliches Verhältnis pflegt. “Jürgen hat zehn Monate keine Turniere spielen können. Was er am Sonntag abgeliefert hat, war richtig stark.” Dies sahen auch die Fans so, die den 35-jährigen Wiener nach seinem Zwei-Satz-Sieg über Tobias Kamke euphorisch feierten. Als Melzer schließlich das HTC-Vereinslogo auf seinem T-Shirt küsste, war nicht nur Olaf Merkel vor Rührung den Tränen nahe.

Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 3:0 für die Hausherren. Horacio Zeballos (7:6; 7:5 gegen Daniel Brands) und Inigo Cervantes (7:6; 7:6 gegen Gerald Melzer) brachten den HTC in Führung. Als schließlich auch noch Paolo Lorenzi im Spitzeneinzel gegen den Rumänen Radu Albot kurzen Prozess machte (6:4; 6:3) war der ersten Saisonsieg bereits in trockenen Tüchern.

Das Duo Cervantes/Lorenzi, welches auch schon in Wimbledon zusammen spielte, gewann dann auch noch ein hochklassiges Doppel gegen die Paarung Melzer/Albot mit 6:3 und 7:5. Der eigens für das Doppel angereiste Antal van der Duim setzte sich an der Seite von Horacio Zeballos souverän mit 6:2 und 6:1 gegen Brands/Kamke durch.

Die Krefelder belegen aktuell Rang zwei in der Tabelle. Am kommenden Freitag, 8. Juli, geht es für die Mannschaft von Olaf Merkel ab 13 Uhr beim Aufsteiger TC Bruckmühl-Feldkirchen weiter. Am Sonntag, 10. Juli, folgt dann das Kracher-Heimspiel gegen den Deutschen Meister TC Blau-Weiß Halle.

Mittwoch, 20. April, 2016
Erfolgreich beim JuWi-Cup

IMG_0630

Die U10 Kinder des H.T.C nahmen im Winter erfolgreich am Ju-Wi-Cup in Krefeld und an den Mannschaftsserien in Bocholt teil.

Am letzten Wochenende trafen dann zum krönenden Abschluss in Bocholt, im Platzierungsspiel um Platz 1 und 2, die Jungs auf die Mädels des H.T.C.

Wir gratulieren Euch allen ganz herzlich zu Eurer erfolgreichen Wintersaison!

Montag, 21. März, 2016
Plätze ab Donnerstag bespielbar

Endlich kann es losgehen. Ab kommenden Donnerstag, 24.03.2016, sind unsere Plätze bespielbar! Bitte achten Sie gerade am Anfang auf die angemessene Platzpflege und spielen Sie nach Möglichkeit mit Hallenschuhen.

Auf geht´s!

Montag, 21. März, 2016
Der frühe Vogel…Saitenfarm-Cup am 09./10.04. bei Keilhau

SFC_Atmosphaere_01

Das Wetter lässt es nur in Ansätzen vermuten, aber die Medensaison 2016 lauert schon hinter der nächsten Ecke.

In diesem Jahr könnt Ihr Euch hausgemacht darauf vorbereiten, denn zusammen mit Saitenfarm richten wir schon vom 09.-10. April ein Außen-LK-Turnier auf der Tennisanlage Keilhau aus. Anmelden könnt Ihr Euch bis zum 05.04. hier:

http://www.tvpro-online.de/turniere/alle-kategorien/12727

Darüber hinaus werdet Ihr die Sommersaison auch wieder bei uns im Stadtwald ausklingen lassen können. Das tolle Turnier zum Saisonende 2015 auf den drei Stadtwald Anlagen wird nämlich auch im kommenden September stattfinden – und das sogar „vergrößert“:

Da möglichst alle Clubmitglieder auf ihre Kosten kommen können, wird es sowohl Ranglisten- als auch reine LK-Konkurrenzen geben. Dabei werden in den Aktiven- sowie den Seniorenkonkurrenzen insgesamt 1.900 EUR Preisgeld ausgeschüttet.

Die RL-Konkurrenzen finden vom 14.09. – 18.09.2016, die LK-Konkurrenzen vom 16.09. – 18.09.2016 statt. Gespielt wird in den Altersklassen Damen und Herren: offen, 30, 40, 50 und 60.

Rangliste: http://www.tvpro-online.de/turniere/alle-kategorien/12778

LK: http://www.tvpro-online.de/turniere/alle-kategorien/12780

Zudem könnt Ihr bei lockerer Turnier-Atmosphäre mindestens zwei Matches bestreiten und Annehmlichkeiten wie zum Beispiel Match-Verpflegung, Snacks und Besaitungsservice wahrnehmen. Alle weiteren Infos findet Ihr auf http://saitenfarm-cup.de.

Mittwoch, 16. März, 2016
Blau-Weiß Jugend im Winter weiter erfolgreich!

antonia

Am verganenen Wochenende ist Antonia Roessli beim Orange Cup der Yonex Junior Tour bei U21 hervorragende Zweite geworden. In der ersten Runde bezwang sie Sezin Akin 6:2 6:1 und schaltete anschließend die an Vier gesetzte Amelie Voßgätter 6:3 7:6 (nach 1:5 Rückstand) aus. Im Halbfinale bezwang Antonia Josefine Kaufhold und musste sich erst im Finale der an Nummer Eins gesetzteb Rachel Zipfel geschlagen geben.

lemken2

Beim 3. Turnier um den Yonex Cup in Schiefbahn wurde Leonie Flöth in der Altersklasse U 14 Zweite. Erst in einem spannenden Endspiel unterlag sie der Düsseldorferin Wiebke Luther knapp mit 3:6 und 4:6. In der gleichen Altersklasse gewann Philipp Lemken souverän gegen den Essener Paul Gayk (TC Bredeney) mit 6:1 und 6:1 Er blieb während des Turniers ohne Satzverlust. Ein ebenfalls gutes Turnier spielte Tim Hammer, der erst im Viertelfinale gegen seinen Mannschaftskameraden Philipp ausschied.

Herzlichen Glückwunsch!

Montag, 7. März, 2016
HTC präsentiert Bundesliga-Team im Audizentrum Krefeld

samla__IMG_9738

Die Bundesliga des HTC Blau-Weiß spricht in diesem Jahr vornehmlich spanisch und italienisch. 14 Spieler aus dem internationalen Tennissport bilden den schlagkräftigen Kader 2016 an der Hüttenallee. Teamchef Olaf Merkel stellte sie jetzt im Audizentrum an der Untergath mit ihren schönsten Ballwechseln der vergangenen Saison per Video vor. Der 25-jährige Argentinier Guido Pella, aktuelle Nummer 42 der Weltrangliste, steht auf der Top-Position. Der mit Links zuschlagende Neuzugang verstärkt die Truppe.

Merkel: „Wir hoffen, dass wir in diesem Jahr ebenso erfolgreich sind wie im vergangenen, das wir auf Tabellen-Platz vier abschlossen.“ Die Zeitungen hatten nach dem 6:0 gegen Mannheim gejubelt, dass der HTC die Bundesliga rockt. Nun sei die Erwartungshaltung riesengroß. Wir werden angreifen“, verspricht er. 

Sehr zur Freude von Merkel wird auch Wimbledon-Champion Jürgen Melzer wieder für den HTC aufschlagen. „Derzeit laboriert er noch an den Nachwehen einer Schulter-OP, aber bis Juli sollte er fit sein“, sagt „Mister Bundesliga“. Der 34-jährige Wiener – der auch schon Nummer 8 der Weltrangliste war – hat sich zwischen 1999 und 2005 an der Hüttenallee in die Herzen der Krefelder gespielt. Er ist nach zehnjähriger Abstinenz im zweiten Jahr da und steht im Krefelder Ranking auf Position 9.

Ebenfalls weiter zum Team gehören der Italiener Paolo Lorenzi und der Spanier Inigo Cervantes auf den Positionen zwei und drei. Lorenzi Weltrangliste 52, spielt die zweite Saison für Krefeld und hat sich auch – wie der Videobeweis zeigte – im Match gegen Novak Djokovic gut gehalten. „Er ist ein Musterbeispiel an Professionalität.“ Cervantes sei der Shootingstar mit der goldenen Hand, der im vergangenen Jahr von Poition258 auf 72 kletterte, berichtet der Teamchef.

Es folgt Horacio Zeballos, der Argentinier mit deutschem Pass, denn die Oma stammt aus Köln. „In Krefeld blickt er auf eine 8:1-Bilanz zurück und hat allen Abwerbungsversuchen standgehalten.“ Ein Wiedersehen erleben die Krefelder auch mit Luca Vanni, aus Italien, dem 1.98 Meter großen Sandplatzspezialisten. Dabei sind außerdem: Maximo Gonzalez, der sympathische Typ, schon zu Krefeld gehört. Joao Souza aus Rio de Janeiro, der holländische Doppelspezialist Antal van der Duim und der Argentinier Pablo Galdon, der im Winter kein Tennis braucht und im Frühjahr durchstartet.

Neuzugänge sind der Tscheche Adam Pavlasek (Nr. 131) auf Position 6, „eine interessante Neuverpflichtung“, die Spanier Oriol Rocca-Batalla (Nr. 230), der nach wenigen gesprochenen Sätzen mit Merkel zusagte und Ruben Ramirez-Hidalgo (Nr. 253) der immer zur Verfügung steht, sowie Federico Gaio (Nr. 223), ein fleißiger Spieler, der die Tradition der guten italienischen Sandplatzspieler aufrecht erhält.

Das Audizentrum unterstützt die Bundesliga und ist der automobile Partner der Spieler. Geschäftsführer Günther Ranz freut sich schon jetzt darauf, die Spiele an der Hüttenalle zu verfolgen. „In der Zusammenarbeit mit dem Vorstand sind bereits Freundschaften entstanden, die Voraussetzung für ein gutes Miteinander.“

Ulrich Kiffe, Geschäftsführer der Tölke & Fischer Autohandelsgesellschaft, betont: „Wir haben ähnliche Voraussetzungen: „Wir möchten ebenso wie der HTC die erste Liga halten. Die hohe Kundenzufriedenheit ist tägliche Herausforderung.“

Und zum Schluss des Abends gibt es ein filmisches Schmankerl vom Vorsitzenden Hajo Ploenes. Er zeigt einen Film aus dem Jahr 1969, dem ersten Aufstieg der Niederrheinliga und damit vom Gründungsmitglied HTC in die neue Bundesliga. „Es hat sich viel verändert in 50 Jahren“, sagt er mit einem Schmunzeln. Nicht nur die Kleidung und Bälle der Spieler in strahlendem Weiß, sondern auch die Athletik.  

Mittwoch, 24. Februar, 2016
Jahreshauptversammlung 2016

Kein Mitgliederschwund, dafür erfolgreiche Mannschaften – besonders in der Bundesliga – und tolle Feste. Darüber hinaus wird noch in eine neue Tennis-Trainingswand investiert. Die Mitglieder des HTC Blau-Weiß blicken bei der Jahreshauptversammlung mit Freude auf das vergangene Jahr zurück und freuen sich auf die kommende Saison, sowohl sportlich als auch gesellschaftlich.

Wen wundert es bei dieser Entwicklung, dass Vorsitzender Hajo Ploenes ohne Gegenstimme wiedergewählt wird. „Ich beginne nun das 27. Jahr im Amt des Vorsitzenden“, sagt er. In seinem Jahresbericht zeigt sich Ploenes erfreut über die gleich bleibende Mitgliederzahl von rund 500. Darunter sind viele Familien mit kleinen Tnnis-Cracks. 

Ganz besonders gerne blickt er auf die diesmal außerordentlich erfolgreiche Bundesliga-Saison zurück. „Das hatten wir noch nie“, berichtet er. „Erfolg und Qualität waren optimal, der Zuschauerschnitt prima.“ Viel Lob und dazu noch die Goldene Nadel für 40-jährige Mitgliedschaft erhält Olaf Merkel als Teamchef und Trainer der klasse Truppe.

Für 20-jährige Mitgliedschaft werden Ferdinande Breuning, Bahman Sarabi und Thomas Körschgen mit der silbernen Nadel geehrt.

Sportwart Oliver Pasch erklärt, der HTC Blau-Weiß habe mit 17 Mannschaften plus Bundesliga die meisten Teams in Verband und Bezirk am Start. „Auch in diesem Jahr werden die Herren AK 65 und AK 40 in der Regionalliga aufschlagen. Die neu gegründeten Damen, AK 40, sind ohne Schwierigkeiten in die Niederrheinliga aufgestiegen und haben noch mehr vor.

Ploenes: „Da alle Mitglieder dafür gestimmt haben, nehmen wir zur Saisoneröffnung am  12. März die neue Trainingswand in Betrieb.“ Sie kommt den vielen Kindern im Verein zugute und hilft auch manch versiertem Spieler vor dem Match in Schwung zu kommen.

Wer sich das nächste Bundesliga-Highlight im Stadtwald, beim HTC Blau-Weiß an der Hüttenallee vormerken möchte: Die erste Begegnung findet am 3. Juli zu Hause gegen Mannheim statt. 

 

Montag, 8. Februar, 2016
Rosenmontag im H.T.C.

Am Rosenmomtag den 08.02.2016 hat Enzo auch nach Absage des Rosenmontagszuges ab 14h für alle Jecken geöffnet.

Helau und Alaaf!

Dienstag, 2. Februar, 2016
„H.D.“ is coming home

hd

Das Gerücht köchelte schon lange bei den Blau-Weißen, jetzt ist es Gewissheit: „H.D.“ is coming home. Der Ausnahme-Tennisspieler Horst-Dieter van de Loo schlägt wieder bei seinem Heimatverein, dem HTC Blau-Weiß, auf. „In der kommenden Saison will ich wieder meine frühere Regionalliga-Mannschaft, AK 65, an Position zwei verstärken“, sagt der 68-Jährige, der zudem Ehrenmitglied seines Krefelder Vereins ist. Der Niederländer Hans Adama van Scheltema spielt an der Hüttenallee an der Top-Position.

In den vergangenen drei Jahren hat van de Loo beim TC Johannesberg aufgeschlagen und eine neue Herausforderung gesucht. Mit dem dortigen Team erreichte er einmal die Deutsche- und einmal die deutsche Vize-Mannschafts-Meisterschaft. „Dann war es dort lange Zeit nicht klar, wie es weitergehen würde. Der Club wollte sich, seine Finanzen und seine Mannschaften anders ausrichten.“ Da sei der Entschluss, „nach Hause“ zurückzukehren, gefallen, erklärt er.

Horst-Dieter van de Loo ist seit rund 50 Jahren beim HTC Blau-Weiß aktiv. Seine Karriere begann jedoch als Balljunge an anderer Stelle. Die 25 Pfennige, die der achtjährige H.D. für seinen ersten Einsatz beim Tennisclub Grün-Weiß Moyland in die Hand gedrückt bekam, hat er bis heute nicht vergessen: „Es waren zwei Groschen, zwei Zweier und ein Einpfennigstück.“

Titel sammelt er reihenweise. So bei den Europameisterschaften im Doppel und Mixed; drei Mal war er Vize bei den Weltmeisterschaften in der Mannschaft beziehungsweise im Doppel. Deutscher Meister kann er sich bereits rund 50 Mal nennen. Und sein Karriereende ist noch nicht in Sicht.   cf

Dienstag, 2. Februar, 2016
Krefelder Doppelerfolg

MARA -1-2016

Souverän und  ohne Satzverlust gewannen Antonia Roessli und Philipp Lemken jeweils in ihrer Altersklasse das gut besetzte Turnier in Willich-Schiefbahn.

Antonia gewann ihr spannendes Endspiel mit 7:5 und 7:6 (7:0).

Philipp schlug seinen Gegner  mit 6:3 und 6:4.

Glückwunsch !!!!!!

Freitag, 29. Januar, 2016
… immer am Ball bleiben …
Am 14.2.2016 findet, wie auch im letzten Jahr, ein Mitgliederspassturnier statt.

Im Anschluss würde sich Enzo über einen Besuch im Clubhaus freuen.

Mitspielen kann jeder ab 14 Jahren.
Spielort:         Tennishalle Traar; Liesentorweg
Treffpunkt:    12.30 Uhr ( Spielzeit 13-16 Uhr)
Beitrag:           5,- €
 
Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis zum 12.Februar unter:
0173 9474944 (Ivonne Klausmann-Krüger) oderr 0172 2458365 (Claudia Ploenes-Eggebrecht)
oder per Mail an claudiaploenes@web.de
 
Bitte seid pünktlich, damit wir die Teams richtig einteilen können.
 
Danke und viel Spass……..

 

Donnerstag, 7. Januar, 2016
BW-Jugend startet erfolgreich ins neue Jahr!
Luca Mours (2. v.r.) wurde in Essen zweiter

Luca Mours (2. v.r.) wurde in Essen zweiter…

Beim sehr gut besetzten Neujahrsturnier des ETG in der TVN-Halle in Essen hat Luca Mours ein beeindruckendes Turnier gespielt. Wie Turnierveranstalter Carsten Lemke bei der Siegerehrung bemerkte, erwies sich Luca als wahrer Favoritenschreck, denn er warf in der zweiten Runde den an Position 3 gesetzten Finn Gentzsch, im Viertelfinale den an 8 gesetzten Bruder, Tom Gentzsch und im Halbfinale den an 1 gesetzten, sehr starken Anh-Trung Vo aus dem Turnier. Im Finale musste er sich dem hervorragend spielenden Maximilian Lenz geschlagen geben. Lucas Freund und Mannschaftskollege Philipp Lemken schied erst im Halbfinale knapp gegen Lucas Finalgegner aus, sonst wäre es ein blau-weißes Endspiel geworden …

...auch Antonia Roessli spielte stark auf!

…auch Antonia Roessli spielte stark auf!

Antonia Roessli kam ebenfalls nach ihrer langwierigen Erkrankung ungesetzt ins Finale (U16) musste sich jedoch gegen die an Numnmer 1 gesetzte Zoe Schmidt (Nummer 10 in Deutschland) 1:6 1:6 geschlagen geben. Im Halbfinale setzte sie sich gegen die an 4 gesetzte Leonie Schuhknecht 7:5 6:3 durch und in der Runde davor schlug sie die an 2 gesetzte Antonia Balzert 6:1 6:3. Leonie Floeth kam in der AK U14 ins Halbfinale.

Weitere Informationen zum Turnier :
http://www.neujahrsturnier2016.etg-cup.de/html/junioren_u_141.html

Donnerstag, 3. Dezember, 2015
1. Weihnachtsmarkt im Club

xmas

Viele Kinder und unsere Erwachsenen haben in den letzten Wochen gebastelt, gebacken, eingekocht, gehäkelt und gefilzt.

Daraus haben Yvonne Klausmann-Krüger und Claudia Ploenes-Eggebrecht einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt aufgebaut. Alle Besucher genossen den Nachmittag begeistert bei Glühwein und Waffeln. Bis in den Abend wurde eingekauft, gegessen und getrunken, am Ende konnten wir € 1.435,- auf das Konto der Krefelder Kindertafel einzahlen.

Allen, die dazu beigetragen haben so einen schönen Nachmittag zu zaubern, sage ich ganz herzlichen Dank und freue mich jetzt schon auf den Weihnachtsmarkt 2016.

Hajo Ploenes

Donnerstag, 29. Oktober, 2015
Mannschafts-Turnier in Bocholt

Bocholt

Die Jungs (von links) Moritz Gissmann, Justus Hammerbeck, Philipp Dylka, Marten Rose haben Ihr erstes Mannschafts-Turnier in Bocholt erfolgreich bestritten. Gegen Hamminkeln gab es ein klares 49:22. Gratulation an euch. Alle spielten im Kleinfeld souverän und mit viel Spass und traten als echtes Team auf. Auch das zweite Team mit Noah te Neues, Thea Demarcy, Anton Steger und Sophia Münch kam zu einem klaren 54:19-Erfolg.

Bocholt1

 Ein toller Erfolg für alle Kinder und die betreuenden Eltern. Dank an die Chefs Frau Demarcy und Papa Rose.

Dienstag, 22. September, 2015
Verleihung für ´Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein´
Die blau-weiße Vertretung bei der Verleihung in essen

Die blau-weiße Vertretung bei der Verleihung in Essen

Wenn die Kinder des HTC Blau-Weiß den Tennisschläger dabei haben, dann spielen sie auch. Diesmal packen sie ihn auf der ziemlich hoch gelegenen, aber mit einem festen Gitter versehenen Terrasse der Ebene 38 vor dem Erich Brost-Pavillon der Zeche Zollverein in Essen aus und demonstrieren spaßeshalber gute Volleys. Anlass für den Sport an ungewohnter Stelle ist die Übergabe des mit 5000 Euro hoch dotierten Preises „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“, ausgelobt von Commerzbank und Deutschem Olympischen Sportbund (DOSB).

500 Bewerber hat es diesmal gegeben. Der HTC hat es neben dem Eislauf-Verein Krefeld und sechs weiteren vorbildlich arbeitenden Vereinen in NRW zur Preisvergabe geschafft. Bereits erfolgreiche HTC-Kinder durften an der Preisverleihung in Essen teilnehmen. Mit Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste und Judo-Olympiasieger Ole Bischof können sie zwei Männer auf der Bühne stehen sehen, die den höchsten Erfolg schon erreicht haben. 

Dienstag, 22. September, 2015
HTC bei den Jugendkreismeisterschaften erfolgreich

JKM  Siegerehrung12.Jun2015 054

Die diesjährigen Jugendkreismeisterschaften waren für den HTC Blau-Weiss ein riesen Erfolg. Am Ende standen insgesamt 10 Sieger sowie 12 Zweitplatzierte zu Buche. Noch interessanter als die sportlichen Erfolges war das positive Auftreten unserer BW Familie zu beobachten – absolut sportlich und fair untereinander aber selbstverständlich auch gegen unsere Gegner. Man hat sich gegenseitig unterstützt und geholfen. Dazu tragen natürlich auch die Eltern bei.

Des Weiteren waren alle BW-Trainer im Laufe des Endspieltages auf der KTG-Anlage zu sehen. Olaf Merkel, Ashley McMillan, Oliver Mours, Sascha Klör sowie Jogi haben ihre Schützlinge toll unterstützt während man Trainer von anderen Vereinen nicht gesehen hat.

Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Sandra Dzhambasov und Florian Kaiser, die jeweils 3 Konkurrenzen gewonnen haben (Einzel, Doppel und Mixed). Dafür haben sie auch den Ehrenteller der Stadt Krefeld erhalten.

Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung von Lea Kleintjes. Erstmalig war sie im Einzel und Doppel im Endspiel und konnte dann wegen eines Bänderriss, den sie sich im Mixed-Halbfinale zugezogen hat nicht antreten.

Donnerstag, 3. September, 2015
Sandra wird Vize-Verbandsmeisterin

20150828_194823

Sandra Dzhambazov hat bei den Verbandsmeisterschaften den zweiten Rang belegt. Nach drei tollen Vorrunden-Siegen unterlag sie im Endspiel Laura Böhner mit 1:6 und 0:6. Somit haben wir seit langem wieder eine Vize-Verbandsmeisterin aus unseren Reihen. Außerdem hat sie den Sprung ins Verbandstraining geschafft ebenso wie Leonie Flöth. Gratulation.

Dienstag, 1. September, 2015
Hohe Auszeichnung für den HTC Blau-Weiß Krefeld

gruenesband

„Grünes Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ 2015

Der HTC Blau-Weiß Krefeld ist zum zweiten Mal nach 1992 mit dem „Grünen Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ausgezeichnet worden. Die Prämierung ist mit einer Förderprämie für die Jugendarbeit in Höhe von 5.000 Euro verbunden.  Die Preisverleihungen finden auf einer bundesweiten Deutschlandtour oder innerhalb einer Einzelprämierung vor Ort im Herbst statt.  „Für uns ist das ein absoluter Ritterschlag“ freut sich Blau-Weiß-Jugendwart Holger Plauschin.

Der HTC Blau-Weiß Krefeld leistet vorbildliche Jugendarbeit – auch im Bereich der Inklusion. „Die Förderung von Kinder mit dem Down-Syndrom sowie das Rollstuhl-Tennis sind uns ein großes Anliegen“, so Plauschin. Die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen trägt Früchte, was die sportlichen Erfolge (Niederrheinliga, Regionalliga) untermauern. Ein weiteres Kriterium für die  Fachjury  war die Ausrichtung des „Cargill-Cups“, an dem sich jährlich 100 Teilnehmer beteiligen – in diesem Jahr zum 29. Mal.

Dienstag, 1. September, 2015
Stimmt ab für den HTC!

Der HTC Blau-Weiß Krefeld beteiligt sich an der Aktion „Top in Krefeld“. Wer ist der beliebteste Sportverein der Stadt? Dies wollen  die Westdeutsche Zeitung, die Sparkasse Krefeld  und die Stadtwerke Krefeld von ihren Lesern und Kunden wissen.  Gemeinsam mit dem Stadtsportbund Krefeld rufen diese vier Institutionen dazu auf, im Internet für den Verein einer Wahl zu stimmen.

Der HTC Blau-Weiß Krefeld tritt in der Kategorie „großer Verein“ an. Wer am Ende des Abstimmungszeitraums die meisten Stimmen erhalten hat, bekommt 500 Euro. Der zweite Platz ist mit 300 Euro, der dritte mit 200 Euro dotiert. Ihr seht also, die Teilnahme lohnt sich. Und jede Stimme für den HTC Blau-Weiß Krefeld ist Gold wert.
 
Ihr müsst Euch einmalig im Internet unter http://www.wz-voting.de/topin/krefeld/registrierung.html anmelden, dann könnt Ihr vom 1. Bis 7. September täglich eine Stimme abgeben – natürlich für unseren HTC! Schaffen wir den Einzug unter die Top 10, geht das Voting vom 9. Bis 15. September weiter!
 
Wir zählen auf Euch und rechnen fest mit vielen Stimmen!

Dienstag, 25. August, 2015
Tennis-Camp in der Türkei – Ostern 2016

alibey16

Donnerstag, 20. August, 2015
Blau-Weiß ist schon heiß auf die neue Saison

tennis

Artikel aus dem Stadt Spiegel, Ausgabe vom 19. August 2015 – von Peter Reuter

Auf einer Saisonabschlusskonferenz ließ Olaf Merkel, Teamchef des HTC Blau-Weiß Krefeld, die bereits vergangene Tennis-Saison Revue passieren und gab einen Ausblick auf die kommende Spielzeit. Klar ist, dass Jürgen Melzer auch 2016 für Krefeld aufschlägt.

Auch ein paar Tage nach dem letzten Spieltag der Tennis-Point-Bundesliga ist die Freude aus dem Gesicht von Olaf Merkel noch nicht gewichen. „Das war die beste Saison des Vereins in der Bundesliga“, freut sich der Teamchef des HTC Blau-Weiß über Platz vier der Tabelle in der höchsten deutschen Spielklasse. Zwar ließ die Teamzusammenstellung weniger Zittern vermuten als in den vergangenen Jahren, doch so eine sensationelle Spielzeit hätte bei den Verantwortlichen niemand erwartet. „Abgesehen vom Wetter am letzten Spieltag ist eigentlich alles nach Plan verlaufen. Die Partie gegen Aachen war ein Highlight und hat auch gezeigt, was wir zu leisten im Stande sind“, so Merkel. 1600 Zuschauer auf der Anlage wollten dieses Top-Spiel gegen Kohlschreiber und Co. im Stadtwald sehen. Insgesamt durfte sich der HTC über einen Schnitt von rund 1400 Besuchern freuen, das letzte Heimspiel gegen Düsseldorf, welches in die Halle verlegt werden musste, einmal ausgenommen. „Der erhöhte Zuschauerschnitt und die Tatsache, dass unser Verein durch das Engagement des ’Freundeskreis Bundesliga’ breiter aufgestellt ist, lässt uns optimistisch in die Zukunft blicken.“ Der „Freundeskreis Bundesliga“ ist ein Zusammenschluss aus Sponsoren und Privatleuten, die dem Verein ein größeres finanzielles Fundament geben, aber auch mit ihren Ideen, Netzwerken und Know-How unterstützen sollen. Sportlich habe Merkel vor allem aber das Spiel beim Meisterschaftsfavoriten Mannheim imponiert. „Mit diesem 6:0-Sieg haben wir ein historisches Ergebnis unserer Vereinsgeschichte geschafft.“

Erfolgsteam könnte auch 2016 bestehen bleiben

Doch übermütig wird man an der Hüttenalle deswegen nicht. Vielmehr will man die Euphorie im Verein und in der Stadt mit in die neue Saison nehmen und mit Besonnenheit wieder ein schlagkräftiges Team zusammenstellen. Erster und wichtiger Baustein ist Jürgen Melzer. „Er hat auch für kommendes Jahr zugesagt. Er meinte, solange er auf der Tour ist, wird er auch für Krefeld spielen.“ Ebenso hat auch Paolo Lorenzi fest für 2016 unterschrieben. Interesse an einer Weiterbeschäftigung haben auch die Top-Spieler Inigo Cervantes, Joao Souza, Luca Vanni und Maximo Gonzalez („der gehört ja praktisch schon zum Vereinsinventar“, so Merkel) bekundet. „Das sieht zwar alles gut aus, aber 100% fest steht es noch nicht“, erklärt der Teamchef. Da er dafür bekannt ist, sich früh um die neue Spielzeit zu kümmern, verwundert es nicht, dass er mit möglichen Neuverpflichtungen Kontakt aufgenommen hat. „Aber das waren bisher nur lockere Gespräche“, meint Merkel. Diese wird er dann wohl spätestens bei den Australian Open im Januar, wenn er Jürgen Melzer und Paolo Lorenzi als Coach begleitet, vertiefen.

 

Mittwoch, 19. August, 2015
Saitenfarm-Cup im Krefelder Stadtwald

SFC_Atmosphaere_01

Vor vielen Jahren gab es mit den Stadtwaldmeisterschaften in Krefeld ein Tennisturnier für Hobbyspieler, das von den ansässigen Clubs gemeinsam veranstaltet wurde. Diese Tradition wird nun neu belebt: mit dem Saitenfarm-Cup im Krefelder Stadtwald. Vom 11. bis 13. September 2015 findet damit erstmals wieder ein Hobby-Turnier statt, das das Team der beliebten Saitenfarm-Cup-Serie gemeinsam mit den drei Stadtwald-Clubs – dem HTC Blau-Weiß Krefeld, dem Crefelder HTC sowie dem TV 1903 Schwarz Gelb Krefeld – ausrichtet. Tennisspieler können sich auf ein LK- und Ranglisten-Turnier mit Profibedingungen und jeder Menge Komfort freuen. Noch bis zum 6. September 2015 ist die Meldung in zwölf Altersklassen möglich. Besucher erwartet ein Rahmenprogramm für die ganze Familie, mit Live-Musik und Kinderschminken. Das Startgeld beträgt 35 Euro;  für Besucher ist der Eintritt kostenfrei.

Die Teilnehmer des Turniers im Krefelder Stadtwald dürfen den gewohnten Komfort der Saitenfarm-Cup-Serie erwarten: Zum Leistungspaket gehören zwei garantierte Matches sowie Verpflegung mit Wasser und Snacks auf dem Platz. Gegen einen kleinen Aufpreis erhalten die Spieler auch ein warmes Mittagsbuffet und können eine regenerierende Massage genießen. Services wie Schlägerbesaitung und ein Shuttle zwischen den drei Tennisanlagen machen das Turnier besonders komfortabel. Gespielt wird in zwölf Altersklassen um LK-Punkte: Herren offen, 30, 40, 50, 60 und 70 sowie Damen offen, 30, 40, 50, 60 und 70. Außerdem gibt es eine Ranglistenwertung in der Konkurrenz Herren offen.

Rahmenprogramm für Tennisspieler und Besucher

Neben spannenden Tennismatches dürfen sich Turnierteilnehmer wie Besucher insbesondere am Samstag, 12. September, auf ein vielfältiges Rahmenprogramm freuen. Für die Spieler gibt es Tennis unter Profibedingungen: mit Schiedsrichterwertung auf dem Centre-Court, elektronischer Geschwindigkeitsmessung und einem sportwissenschaftlichen Vortrag, zu dem auch alle interessierten Besucher eingeladen sind.

Und auch abseits des sportlichen Programms wird Unterhaltung geboten, zum Beispiel Live-Musik mit dem „Trio Frio”: Das Ensemble sorgt mit seiner Interpretation von Jazzstandards für beschwingt-relaxte Atmosphäre auf der Vereinsanlage des HTC Blau-Weiß Krefeld. Kinder können ihre Gesichter mit fantasievollen Motiven schminken lassen oder sich auf dem vereinseigenen Spielplatz vergnügen. Bei gutem Wetter lockt außerdem die Sonnenterrasse zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen oder mediterranen Speisen.

Partner zur Neubelebung der Stadtwaldmeisterschaften

Der Saitenfarm-Cup zählt zu den größten Turnierserien in Nordrhein-Westfalen. Unter den insgesamt 14 Veranstaltungen dieses Jahres sei die in Krefeld etwas Besonderes, berichtet Veranstalter Fabian Becker: „Das Turnier im Krefelder Stadtwald ist der Höhepunkt der Saitenfarm-Cup-Saison 2015. Dass wir damit die Tradition der Krefelder Stadtwaldmeisterschaften gemeinsam mit den ansässigen Clubs neu beleben dürfen, ist natürlich toll.” Auch Oliver Pasch, Sportwart beim HTC Blau-Weiß Krefeld, sieht dem Turnier vorfreudig entgegen: „Dem besonderen Ereignis entsprechend, wollen wir allen Teilnehmern und Besuchern natürlich ein erstklassiges Turnier mit vielen sportlichen Erlebnissen und guter Unterhaltung bieten. Das Team vom Saitenfarm-Cup ist ein Garant für professionelle Turnierorganisation, für frische Ideen und hohen Qualitätsanspruch – für uns also ein super Partner zur Neubelebung der Stadtwaldmeisterschaften.” 

Programm des Saitenfarm-Cup im Krefelder Stadtwald

 

Datum

Uhrzeit

Programm

Fr., 11.09.15

16:30 – 20:00 Uhr

Tennis-Matches

Sa., 12.09.15

09:00 – 20:00 Uhr

Tennis-Matches

Sa., 12.09.15

ganztägig

Schiedsrichter auf dem Centre-Court

Sa., 12.09.15

ganztägig

Besaitungsservice mit Preisaktion

Sa., 12.09.15

ganztägig

Shuttleservice

Sa., 12.09.15

ganztägig

Regenerationsbehandlung

Sa., 12.09.15

12:00 – 16:00 Uhr

Kinderschminken

Sa., 12.09.15

12:00 – 16:00 Uhr

Elektron. Geschwindigkeitsmessung

Sa., 12.09.15

15:00 – 16:00 Uhr

Sportwissenschaftlicher Vortrag

Sa., 12.09.15

15:30 – 17:00 Uhr

Live-Musik: Jazz mit dem „Trio Frio”

So., 13.09.15

10:00 – 16:00 Uhr

Tennis-Matches

So., 13.09.15

nachmittags

Siegerehrung aller Konkurrenzen

 

Das Programm>> http://www.blau-weiss-krefeld.de/ProgrammMainEvent.pdf

Anmeldung alle LK-Konkurrenzen>> http://www.tvpro-online.de/component/sobipro/10538-saitenfarm-cup?Itemid=0

Anmeldung offene Herrenrangliste>> http://www.tvpro-online.de/component/sobipro/10566-saitenfarm-cup?Itemid=0

Montag, 17. August, 2015
HTC beendet historische Saison als Vierter
Freuen sich über eine tolle Saison: Olaf Merkel, Paolo Lorenzi,

Freuen sich über eine tolle Saison: Olaf Merkel, Paolo Lorenzi, Matteo Viola, Pablo Galdon, Tommy Honold

Das schmucke Klubhaus des HTC Blau-Weiß im Krefelder Stadtwald war am späten Sonntagabend wohl die angesagteste Party-Zone der Stadt. Spieler, Fans und Offizielle des Tennis-Bundesligisten feierten ausgelassen den vierten Tabellenplatz. „Das war eine historische Saison. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht“, freute sich Teamchef Olaf Merkel. „Mister Bundesliga“ bewies bei der Zusammenstellung der Mannschaft ein überaus glückliches Händchen. „Die Jungs harmonierten nahezu perfekt. Alle wollten immer Spieler, das habe ich in meiner langen Zeit als Teamchef auch noch nicht erlebt.“ Dank des Sensationssieges beim Grün-Weiß Mannheim (6:0), den Erfolgen über Mönchengladbach, Nürnberg und Neuss, beendeten die Krefelder die Spielzeit als Tabellenvierter – da störte auch das unnötige 1:5 vom letzten Match gegen Düsseldorf niemanden mehr. Das Wetter machte dem HTC einen Strich durch die Rechnung. Auf der roten Asche im Stadtwald hätte Blau-Weiß mit seinen Sandplatzwühlern sicherlich keine Probleme gehabt gegen die Landeshauptstädter.

Bereits während der Saison bastelte Olaf Merkel am Kader für 2016. „Das Gerüst steht, die meisten der Spieler werden auch im kommenden Jahr unser Trikot tragen“ , verkündete er unter dem tosenden Applaus der Anhänger.

Freitag, 14. August, 2015
Blau-Weiß will “Bronze”-Platz sichern – Sonntag (11 Uhr) Derby gegen Düsseldorf
Paolo Lorenzi führt den HTC am Sonntag an

Paolo Lorenzi führt den HTC am Sonntag an

Am letzten Spieltag der Tennis-Bundesliga empfängt der HTC Blau-Weiß Krefeld am Sonntag  (11 Uhr) den Rochusclub aus Düsseldorf.  

Wer den Verantwortlichen des HTC Blau-Weiß Krefeld vor gut sieben Wochen vorhergesagt hätte, dass sie am letzten Spieltag der Tennis-Bundesliga-Saison auf dem dritten Tabellenplatz stehen, wäre wohl ausgelacht worden. Und doch kam es genau so. Die Mannschaft von Teamchef Olaf Merkel spielte eine beeindruckende, nahezu phänomenale Erstliga-Runde, unterlag lediglich den beiden Meisterschaftsaspiranten aus Aachen und Halle mit 2:4. Vier Siege und ein Unentschieden katapultierten den Stadtwaldclub in die deutsche Spitzengruppe. „Nun wollen wir diese fantastische Saison auch auf dem dritten Platz beenden“, gab Merkel vor dem abschließenden Niederrheinderby gegen Düsseldorf das Ziel vor. Damit dies gelingt, hat er für das Endspiel am Sonntag erneut eine schlagkräftige Mannschaft zusammengestellt. Angeführt wird das Team von Spitzenspieler Paolo Lorenzi. Das italienische Quartett wird komplettiert von Luca Vanni, Matteo Viola und Flavio Cipolla. Die „argentinische Geheimwaffe mit spanischem Pass“, Pablo Galdon vervollständigt das HTC-Quintett.

Angesichts der erfolgreichsten Spielzeit in der Vereinsgeschichte will der HTC am Sonntag mit den Fans feiern. „Wir hoffen sehr, dass unser tolle Publikum, das uns in den bisherigen Heimspielen so unglaublich unterstützt hat, auch diesmal die Anlage füllt und unsere Jungs lautstark anfeuert“, heißt es seitens der Blau-Weiß-Verantwortlichen. Der Zuschauerzuspruch war enorm. Mehr als 4000 Tennis-Begeisterte pilgerten zu den ersten drei Partien an der Hüttenallee – auch dies ist ein Rekord.

Montag, 10. August, 2015
Der vierte Sieg als Geburtstagsgeschenk

 

Flavio Cipolla tat sich schwer, gewann aber schließlich im Match-Tie-Break

Flavio Cipolla tat sich schwer, gewann aber schließlich im Match-Tie-Break

 

Der nahezu sensationelle Lauf des HTC Blau-Weiß Krefeld in der Tennis Pojnt Bundesliga-Saison 2015 geht weiter: Am vorletzten Spieltag siegte der Stadtwaldklub im Niederrheinderby bei Blau-Weiß Neuss mit 4:2 und eroberte den dritten Tabellenplatz zurück. „Den Bronze-Rang wollen wir nun auch bis zum Schluss verteidigen“, sagte Teamchef Olaf Merkel, der am Sonntag seinen 63. Geburtstag feierte und von seinen Spielern mit dem Erfolg das schönste Geschenk erhielt.

Während Pablo Galdon an Position vier mit seinem Neusser Kontrahenten Kevin Deden kurzen Prozess machte (6:1, 6:1), tat sich Flavio Cipolla gegen Marc Meigel weitaus schwerer. Dies lag auch daran, dass sich „Cipo“ bereits im ersten Satz eine schmerzhafte Oberschenkelzerrung zuzog. Doch Krefelds Dauerläufer biss auf die Zähne und entschied das Duell im Champions Tie Break  mit 10:8 für sich. Renzo Olivo indes unterlag dem stark aufspielenden Münchener Jeremy Jahn. Auch dieses Match ging in den Entscheidungssatz. Im Spitzeneinzel dominierte Horacio Zeballos das Geschehen und fuhr den dritten Punk für die Krefelder ein.

Das Duo Zeballos/Galdon war es schließlich, welches den vierten Saisonsieg perfekt machte.

Nun freuen sich alle beim HTC Blau-Weiß auf das letzte Heimspiel am kommenden Sonntag (11 Uhr) gegen den Rochusclub Düsseldorf. Das Derby soll der krönende Abschluss dieser glänzenden Saison werden. „Wir werden noch einmal mit einer richtig starken Mannschaft antreten, um Düsseldorf zu schlagen und uns für die tolle Spielzeit zu belohnen“, versprach Olaf Merkel.

Montag, 3. August, 2015
Sieg und Niederlage am Wochenende

Ein Wochenende mit gemischten Gefühlen liegt hinter dem Bundesliga-Team des HTC! Nach dem tollen 5:1-Sieg am Freitag gegen Nürnberg – dem dritten Erfolg in Serie – folgte am Sonntag ein achtbares, wenngleich unglückliches 2:4 beim Meister in Halle . Nach den Einzeln stand es 2:2, beide Doppel gingen an die Gastgeber aus Ostwestfalen. Nun folgt am kommenden Sonntag das erste von zwei Niederrhein-Duellen. Der HTC ist zu Gast in Neuss, ehe am 16.8. das letzte Heimspiel gegen Düsseldorfer folgt .

Nach zwei 6:0-Erfolgen in Serie kamen am Freitag 1300 Zuschauer an die Hüttenallee, um die Begegnung gegen den Aufsteiger aus Nürnberg zu verfolgen – sie wurden nicht enttäuscht. Das spielstarke Team aus Krefeld führte nach den Einzeln bereits mit 4:0. Ein Highlight war natürlich der erneute Auftritt von Superstar Jürgen Melzer, der die Fans erneut begeisterte. Auch der erste Einsatz von Publikumsliebling Maximo González sorgte für viel Freude bei den Anhängern. Mit einem 5:1 im Gepäck reiste der HTC zum Meister nach Halle. Leider konnte Inigo Cervantes aufgrund einer Verletzung am Fuß nicht seine gewohnte Leistung bringen und musste nach dem ersten Satz passen. Maximo González und Renzo Olivo sorgten für den 2:2-Zwischenstand. In den Doppeln war leider nicht viel drin gegen den Mitfavoriten auf den Titel.

Der Tross der Blau-Weißen war dennoch nicht unzufrieden. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, warum. Aktuell belegt der HTC Rang vier der Tennis Point Bundesliga.

Donnerstag, 30. Juli, 2015
Machi kommt!
Machi freut sich auf sein Saison-Debut in Krefeld

Machi freut sich auf sein Saison-Debut in Krefeld

Ersmalig in dieser Saison wird zum kommenden Heimspiel am kommenden Freitag Publikumsliebling Maximo “Machi” Gonzalez an der Hüttenallee erwartet. Der Argentinier, der nunmehr mit kleinen Unterbrechungen in seine 9. Saison für Krefeld geht, kommt direkt vom ATP-Turnier in Gstaad und wird heute in Krefeld erwartet.

Mittwoch, 29. Juli, 2015
Jürgen Melzer am Freitag dabei
Jürgen Melzer freut sich auf sein zweites Heimspiel

Jürgen Melzer freut sich auf sein zweites Heimspiel

Beim dritten Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg am kommenden Freitag (31.07.2015 – ab 13:00h) wird Jürgen Melzer definitiv dabei sein. Der Doppel-Wimbledonsieger und österreichische Davis-Cup-Spieler wird somit zum dritten Mal in dieser Saison für den HTC antreten und sollte ein Garant dafür sein, dass es wieder einen tollen Tennis-Nachmittag wie bei der Heimpremiere gegen Aachen wird als mit 1.600 Besuchern der Zuschauerrekord geknackt wurde. “Es macht einfach Spaß für Blau-Weiß zu spielen und ich bin froh, dass es dieses Jahr öfter dabei sein kann. Letztes Jahr hat mir die Zeh-Verletzung ja einen Strich durch die Rechnung gemacht”, freut sich Melzer auf das kommende Match. Neben dem Österreicher werden Inigo Cervantes, Pablo Galdon und erstmalig in dieser Saison mit Publikumsliebling Maximo Gonzales auflaufen. Der Gegner aus dem Frankenland kämpft zwar gegen den Abstieg, wird aber sicherlich ein starkes Aufgebot präsentieren, um sich die Chance für den Klassenverbleib zu wahren. Blau-Weiß Coach Olaf Merkel: “Nürnberg steht mit dem Rücken zur Wand, aber sie werden sicher mit einer starken Truppe antreten und uns nichts schenken!”

Sonntag, 19. Juli, 2015
Blau-Weiß ist die Mannschaft der Stunde
Inigo Cervantes musste sich nur selten strecken

Inigo Cervantes musste sich nur selten strecken

Vier Spieltage, zwei 6:0-Erfolge und ein neuer Besucherrekord – der Start in die neue Saison der Tennis Point-Bundesliga ist dem HTC Blau-Weiß Krefeld in beeindruckender Manier geglückt. Aktuell rangiert die Mannschaft von Teamchef Olaf Merkel auf dem zweiten Tabellenplatz. Lediglich der Meisterschaftsfavorit Nummer eins, die  finanzstarke Truppe von Kurhaus Lambertz Aachen, konnte bisher mehr Punkte einfahren.  Angesichts der bisherigen Ausbeute hat der Stadtwaldklub den Klassenverbleib bereits in trockenen Tüchern. „Das ist ein tolles Gefühl. Nun freuen wir uns auf die zweite Saisonhälfte“, sagte Präsident Hajo Ploenes nach dem 6:0-Kantersieg im Niederrheinderby gegen den Gladbacher HTC.  Anders als in den vergangenen Jahren, wo die Krefelder oftmals bis zum letzten gespielten Punkt um die Erstliga-Zugehörigkeit zittern mussten, können sie nun entspannt in die restlichen vier Partie gehen. „Aber eines ist auch sicher: Wir wollen unserem Publikum weiter hochklassiges Tennis zeigen und werden weiter mit der bestmöglichen Mannschaft antreten“, verspricht Olaf Merkel.  So hat er für die Begegnung gegen den 1. FC Nürnberg am Freitag, 31. Juli, bereits die Zusagen des Doppel-Wimbledonsiegers Jürgen Melzer, seiner neuen Nummer eins Joao Souza sowie des italienischen Publikumslieblings Paolo Lorenzi.

Am kommenden Wochenende ist der HTC Blau-Weiß Krefeld spielfrei.

Ergebnisse&Tabelle>>

Donnerstag, 16. Juli, 2015
Niederrhein-Derby am Sonntag im Stadtwald
Kommt Paolo Lorenzi am Sonntag wieder zum Einsatz?

Kommt Paolo Lorenzi am Sonntag wieder zum Einsatz?

Der „Urknall vom Neckarplatt“ ist auch Tage später noch das Gesprächsthema in der Tennis Point Bundesliga. Der 6:0-Auswärtssieg des HTC Blau-Weiß Krefeld bei den favorisierten Mannheimern ist die dickste Überraschung der bisherigen Saison. Diese Leistung will die Mannschaft von Teamchef Olaf Merkel natürlich vor heimischem Publikum untermauern. Da passt es, dass es am Sonntag (19. Juli) ab 11 Uhr zum  Derby gegen den Niederrhein-Rivalen Gladbacher HTC kommt.  Dieses brisante Duell dürfte abermals die Zuschauer anlocken. Im ersten Heimspiel gegen Aachen purzelte der bisherige Besucherrekord – 1600 Fans verfolgten die hochklassigen Matches.

Teamchef Olaf Merkel hat  für das Derby bereits die Zusagen des Italieners  Luca Vanni, des spanischen Rückkehrers Inigo Cervantes sowie des Argentiniers mit deutschen Pass, Horacio Zeballos. „Meine Oma kommt aus Köln“, begründete der sympathische Linkshänder mit breitem Grinsen im Gesicht seine Nationalität. Wer das HTC-Quartett komplettieren wird, ist noch ungewiss. Sollte sich Maximo Gonzalez direkt für das Hauptfeld des Turniers in Umag qualifizieren, wird er für Krefeld spielen. Sollte er in die „Quali“ müssen, stehen der Italiener Paolo Lorenzi sowie die „Geheimwaffe“ Pablo Galdon bereit.

Montag, 13. Juli, 2015
Historischer Sieg für Blau-Weiß
Das Sieger-Team von Mannheim

Das Sieger-Team von Mannheim

Tennis-Bundesligist HTC Blau-Weiß Krefeld erlebte ein historisches Spiel-Wochenende. Zum ersten Mal in der traditionsreichen Vereinsgeschichte war die Clubanlage an der Hüttenallee restlos ausverkauft. Am Sonntag folgte der erste 6:0-Sieg in der Erstliga-Historie.

Das vergangenen Wochenende wird in den Analen des HTC Blau-Weiß Krefeld auftauchen: “Ein schöneres Tennis-Wochenende habe ich noch nicht erlebt”, freute sich Hajo Ploenes, der selbst einst Bundesliga-Spieler war und seit 1981 dem Stadtwaldclub als Präsident vorsteht. Sein Jubel war verständlich, angesichts von zwei außergewöhnlichen Ereignissen. Erstmals in der traditionsreichen Geschichte des HTC war die Anlage an der Hüttenallee ausverkauft. 1.600 Zuschauer verfolgten das packende Duell gegen den Titelaspiranten Kurhaus Aachen, welches denkbar unglücklich mit 2:4 verloren wurde.

Keine 48 Stunden später belohnte sich die Mannschaft von Teamchef Olaf Merkel für den aufopferungsvollen Kampf vom Freitag mit einem historischen 6:0-Sieg beim favorisierten TK Grün-Weiß Mannheim. Seit 1972 gehören die Krefelder der Bundesliga an – ein solcher “Zu-Null-Erfolg” war ihnen bis dato noch nie gelungen. Kein Wunder also, dass Hajo Ploenes jeden Spieler einzeln herzte und sich für die tollen Darbietungen bedankte.

“Es hat heute alles gepasst. Natürlich kam in den entscheidenden Momenten auch das nötige Glück hinzu”, fasste der Wimbledon-Sieger im Doppel, Krefelder Top-Star Jürgen Melzer, die Ereignisse des Tages zusammen. Bereits nach den Einzeln stand der Erdrutsch-Sieg der Gäste fest. Paolo Lorenzi (gegen Jiri Vesely) und Jürgen Melzer (gegen Tobias Kamke) entschieden ihre Matches im Champions Tie-Break für sich. Joao Souza (gegen Dominik Thiem) und Horacio Zeballos (gegen Björn Phau) setzten sich glatt in zwei Sätzen durch. Dass schließlich auch beide Doppel an Krefeld gingen, krönte einen denkwürdigen Tag.

In der Tabelle kletterte der HTC mit nunmehr drei Punkten auf den vierten Tabellenplatz. Ergebniss&Tabelle>>

Am kommenden Sonntag, 19. Juli (11 Uhr). folgt das zweite Heimspiel der Blau-Weißen gegen den Nachbarn aus Gladbach.

Samstag, 11. Juli, 2015
Melzer reicht nicht zur Überraschung
samla__IMG_4214

Jürgen Melzer rief am Freitag eine überzeugende Leistung ab und entschied das Einzel für sich. Foto: Samla

Der HTC Blau-Weiß Krefeld stand am Freitag kurz vor der Sensation: Im ersten Heimspiel der Krefelder in der Tennis-Bundesliga hätte es fast zum Punktgewinn gegen den absoluten Meisterschaftsfavoriten aus Aachen gereicht. Über 1.600 Zuschauer auf der rappelvollen Anlage im Krefelder Stadtwald sahen Weltklasse im Club. Am Sonntag  (11 Uhr) muss das Team von Olaf Merkel in Mannheim ran.

Er gab Gas, schlug kraftvolle Vor- und Rückhände und ließ seinen Gegner Florian Mayer mit dem ein oder anderen Stopp verzweifeln: Jürgen Melzer, Wimbledon-Gewinner im Doppel, sicherte sich am Freitag im Heimspiel des HTC Blau-Weiß Krefeld den Sieg (6:3,7:5) gegen Florian Meyer (Aachen). Doch zum Triumph reichte es für den Stadtwaldclub nicht. Mit 4:2 Siegen behielt Aachen am Ende des Tages die Oberhand. „Es ist schade. Aber wir haben gesehen, dass auch gegen solche Gegner etwas geht“, so Melzer. Denn auch wenn Philipp Kohlschreiber gegen Paolo Lorenzi klar in zwei Sätzen gewann (6:3, 6:1) schlug sich der für Krefeld startende Pablo Galdon gegen Steve Darcis umso besser. Erst im entscheiden Champions-Tie-Break (4:10) musste er sich geschlagen geben. Da auch Joao Souza, die neue Nummer eins des HTC, Pablo Cuevas (Numer 23 der ATP-Weltrangliste) unglücklich im Tie-Break (13:15) unterlag, stand es nach den Einzeln 1:3 aus Krefelder Sicht. Auch die Doppel wurden in spannenden Entscheidungssätzen entschieden. Beide Teams konnten jeweils einen Punkt für sich verbuchen. Damit stand am Ende der – von allen erwartete- 4:2-Sieg für die Kaiserstädter fest. „Aber es war eng, unsere Jungs haben sich super geschlagen. Das hätte auch ein Punkt für uns sein können“, so Krefelds Teamchef Olaf Merkel.

Sonntag gegen den nächsten „Brocken“

Diese gute Leistung will sein Team nun konservieren und auch morgen gegen Mannheim abrufen. Dort beginnt um 11 Uhr der dritte Spieltag. Die Kurpfälzer sind neben Aachen der zweite große Favorit auf den Gewinn des Meistertitels und siegten in ihrer Partie am Freitag gegen Neuss deutlich mit 5:1. Am kommenden Sonntag (19. Juli) steht für den HTC Blau-Weiß das zweite Heimspiel der Saison an. Dann ist der Badwerk Gladbacher HTC zum Derby zu Gast.

Text: Peter Reuter (Extra Tipp)
Fotos: Samla

 

Donnerstag, 9. Juli, 2015
Blau-Weiß vs. Aachen – Ein Muss für jeden Tennisfan

 Am Freitag um 13 Uhr bestreitet der HTC Blau-Weiß Krefeld sein erstes Heimspiel dieser Bundesliga-Saison an der Hüttenallee. Und gleich zum Auftakt gibt sich mit dem Titelaspiranten aus Aachen ein absolutes Top-Team die Ehre. Gäste-Trainer Alexander Legsding kündigte bereits an, mit seiner besten Formation in den Stadtwald zu kommen. So werden voraussichtlich die deutschen Davis  Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer sowie der urguayanische Spitzenspieler Pablo Cuevas (Nummer 23 der Weltrangliste) für die Kaiserstädter aufschlagen. Wer das Quartett der Gäste komplettiert, ist noch offen. Möglich erscheint indes ein Einsatz des Steve Darcis, der mit Rang 73 ebenfalls zu den Top 100 der Welt gehört.

Doch auch unser Teamchef Olaf Merkel kann für die Heimpremiere ein richtig starkes Team aufbieten. Angeführt wird die Mannschaft vom Brasilianer Joao Souza, der am ersten Spieltag sein Debüt für Blau-Weiß feierte. Im Einzeln musste er sich zwar dem starken Franzosen Benoit Paire geschlagen geben, sicherte später jedoch im Doppel an der Seite von Horacio Zeballos den Punktgewinn für den HTC. Ebenfalls siegreich war in Köln Paolo Lorenzi. Der Italiener gewann sein Einzel glatt in zwei Sätzen. In dieser Woche bereitete er sich in Krefeld auf das Aachen-Spiel vor. Besonders im Fokus stehen wird Jürgen Melzer, der vor dem Start seiner grandiosen Karriere bereits für Krefeld spielte. Der Wimbledon- und US Open-Sieger im Doppel brennt auf seinen ersten Einsatz. Komplettiert wird das HTC-Quartett durch die „spanische Geheimwaffe“ Pablo Galdon. Der quirlige Sandplatzwühler sorgte in der Vergangenheit – auch gegen Aachen – schon häufig für eine dicke Überraschung.

Spielbeginn am Freitag ist um 13 Uhr!

Donnerstag, 9. Juli, 2015
Interview mit Jürgen Melzer

Sonntag, 5. Juli, 2015
3:3 beim Auftakt in Köln
DSC_9974

Dustin Brown kam in seinem Einzel nur selten ins Straucheln

Der HTC Blau-Weiss Krefeld ist mit einem Unentschieden in die Tennis-Point-Bundesligasaison gestartet. Beim Liganeuling Rot-Weiss Köln kam es zu einem leistungsgerechten 3:3. Vor stimmungsvoller Kulisse auf der schmucken Anlage am Olympiaweg fieberten die Zuschauer sicherlich dem Einzel zwischen Dustin Brown, der geradewegs aus Wimbledon anreiste, und Luca Vanni auf Seiten der Blau-Weißen entgegen. Doch vorher musste sich schon Neuzugang Joao Souza im Spitzeneinzel knapp in drei Sätzen Benoit Paire geschlagen geben, während an Position vier Horacio Zeballos knapp in zwei Sätzen gegen Julian Reister gewinnen konnte. In der mit Spannung erwarteten Partie der an Position drei gesetzten knüpfte Dustin Brown dann fast nahtlos an seine Galavorstellung von Wimbledon an uns ließ Luca Vanni nur selten eine Chance. Parallel konnte allerdings Paolo Lorenzi sein Einzel in zwei Sätzen gewinnen. In den Doppeln konnten Souza/Zeballos punkten, während Vanni/Lorenzi im Match-Tie-Break nach 6:3-Führung unglücklich verloren.

Am kommenden Freitag kommt es ab 13:00h zur Heimprämiere gegen Kurhaus Aachen.

 

Samstag, 4. Juli, 2015
Morgen ist es soweit!!

1140x500_bundesliga_countdown01_krefeld

Morgen ist es soweit – die 1. Tennis-Point Bundesliga startet in die neue Saison! Seid dabei und unterstützt unsere Mannschaft!
Alle News rund um die 1. Tennis-Point Bundesliga gibt es hier ► http://bit.ly/1B1smQq

Donnerstag, 2. Juli, 2015
Blau-Weiß fiebert Saisonstart entgegen

Am Sonntag ist es endlich soweit: Der HTC Blau-Weiß Krefeld startet mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger Rot-Weiß Köln in die  neue Saison der Tennis-Point-Bundesliga.  Selten zuvor konnte unser Teamchef  Olaf Merkel eine so starke Mannschaft präsentieren wie in diesem Jahr.  „Das hat natürlich nicht unbedingt etwas zu bedeuten, Papier ist geduldig“, sagt Merkel und verweist auf die Erfahrungswerte der vergangenen Jahre: „Da war es häufig so, dass wir als Außenseiter den Großen ein Bein stellen konnten.“  Doch die Konkurrenz ist gewarnt: „Krefeld könnte zum Stolperstein werden“, sagte Halles Teamchef Thorsten Liebich kürzlich im Gespräch mit der Deutschen Tenniszeitung.

image
Joao Souza freut sich auf sein Debut in Krefeld

Frei nach dem Motto „Wichtig ist auf dem Platz“, geht es am Sonntag nun um die ersten wichtigen Punkte der Saison. „Wir wollen in Köln gewinnen, ganz klar“, sagt Olaf Merkel, der für die erste Begegnung mit folgenden Spielern plant. Aus Wimbledon anreisen werden die Neuzugänge Joao Souza, Paolo Lorenzi und Luca Vanni. Sollte Jürgen Melzer, der auf dem heiligen Rasen im Doppel aktiv ist, rechtzeitig ausscheiden, wird er das Blau-Weiß-Quartett komplettieren. Alternativ stehen Horacio Zeballos und Inigo Cervantes zur Verfügung.

Die Partie in der Domstadt beginnt um 11 Uhr. Für alle Fans, die mit dem Pkw anreisen, um den HTC Blau-Weiß vor Ort anzufeuern: Kölner THC Stadion Rot-Weiß, Olympiaweg 9, 50993 Köln.

Unser HTC Magazin wird pünktlich zum Heimspiel nächste Woche fertig sein. Vorab hier schon einmal das Web-Magazin>>

Dienstag, 30. Juni, 2015
…noch 5 Tage!

1140x500_bundesliga_countdown05_krefeld

In 5 Tagen ist es soweit – die 1. Tennis-Point Bundesliga startet in die neue Saison! Seid dabei und unterstützt unsere Mannschaft!
Alle News rund um die 1. Tennis-Point Bundesliga gibt es hier ► http://bit.ly/1B1smQq

Freitag, 26. Juni, 2015
Joao Souza freut sich auf den HTC!

Freitag, 26. Juni, 2015

Donnerstag, 25. Juni, 2015
…noch 10 Tage!

1140x500_bundesliga_countdown10_krefeld

In 10 Tagen ist es soweit – die 1. Tennis-Point Bundesliga startet in die neue Saison! Seid dabei und unterstützt unsere Mannschaft!
Alle News rund um die 1. Tennis-Point Bundesliga gibt es hier ► http://bit.ly/1B1smQq

Donnerstag, 11. Juni, 2015
Unser Turnier am letzten Sonntag war ein voller Erfolg!

 turnier_juni

Die zweite Auflage unseres  sommerlichen Mitgliederturniers war ein voller Erfolg. Mehr als 40 HTC’ler folgten der Einladung. Als Gastspieler mischte Pinguine-Stürmer Daniel Pietta, der, wie er im Vorfeld bekundete, letztmals vor zwei Jahren zum Schläger griff, mit.  Gespielt wurde, wie schon bei der Premiere im Vorjahr, in zwei Gruppen – Blau gegen Weiß. Bei Sonnenschein und Erdbeerkuchen machten unsere Teilnehmer neue Bekanntschaften auf und am Rande des Tennisplatzes. Das „blaue Team“ um Mannschaftsführer Hajo Ploenes setzte sich souverän durch. Als beste Spieler wurden Sonja Müller und Daniel Pietta ausgezeichnet. Alle Teilnehmer waren begeistert und würden das gerne öfters wiederholen.  Zum Ende der Saison und sicherlich im Winter werden wir einen neuen Termin finden.

Mittwoch, 10. Juni, 2015
…noch 25 Tage!

1140x500_bundesliga_countdown25_Krefeld

In 25 Tagen ist es soweit – die 1. Tennis-Point Bundesliga startet in die neue Saison! Seid dabei und unterstützt unsere Mannschaft!
Alle News rund um die 1. Tennis-Point Bundesliga gibt es hier ► http://bit.ly/1B1smQq

Mittwoch, 3. Juni, 2015
VIP-Tickets für Aachen-Spiel

Unser HTC Blau-Weiß startet am 10. Juli mit dem Top-Spiel gegen TK Kurhaus Aachen in die neue Saison der Tennis-Point-Bundesliga. Die Gäste aus der Kaiserstadt wollen, dies gaben sie nun bekannt, mit vier Spielern aus den Top 50 der Weltrangliste antreten. Für diese hochkarätige Begegnung bietet der HTC Blau-Weiß VIP-Tickets (inklusive Verpflegung) auf dem Balkon oberhalb des Center Courts an. Die Karten kosten € 100,- und können per Mail (info@blau-weiss-krefeld.de) bestellt werden. Das Kontingent ist begrenzt.

Mittwoch, 3. Juni, 2015
Bester Kader aller Zeiten

DSC_3716

Tennis-Bundesligist HTC Blau-Weiß Krefeld hatte seine Personalplanungen für die Erstliga-Saison 2015 frühzeitig wie lange nicht abgeschlossen. „Wir haben einen so starken Kader wie noch nie zuvor”, sagte Teamchef Olaf Merkel gut dreieinhalb Monate vor dem ersten Aufschlag.  „Wir haben bereits während der vergangenen Saison die Weichen dafür gestellt”, erklärt der Teamchef sichtlich zufrieden und ergänzt: ““Der Klassenerhalt hat oberste Priorität, aber wir wollen ja auch nicht immer bis zum Schluss zittern müssen.” Soll heißen: Ein gesicherter Mittelfeldplatz soll es werden. Und dies sollte angesichts der Spieler, die im Sommer für die Blau-Weißen das Racket schwingen, durchaus drin sein.

Donnerstag, 28. Mai, 2015
Blau-Weiß gewinnt Strümpi-Cup

Der HTC Blau-Weiß hat das traditionsreiche Kinderturnier um den Strümpi-Cup gewonnen! Das Team um Nic Hillen, Frederik Schröter, Aleksandro (aus Lank) und Antonia Kriegbaum (Oppumer TC) gewann im Endspiel gegen das Team SG Lank/KTG gewonnen.Gratulation. Den 3.Platz ging ebenfalls an ein Tema von Blau-Weiß. Mit von der Partie waren Leni Stiller, Antonius Buddenberg, Clara Gabbert und Thea Demarcy.
 
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

WP_20150525_018
v.l.n.r.: Thea, Clara, Nic, Antonia, Freddy, Aleksandro, Antonius und Leni.


 

 

 

Mittwoch, 27. Mai, 2015
Leonie Floeth gewinnt in Odenkirchen

leonie

Leonie Floeth hat ohne Satzverlust den Gladbacher Bank-Cup in Odenkirchen in der Konkurrenz U12 gewonnen. Basis für die Erfolge über Eggerling, Fischer, Altmeier und Becic war das druckvolle und sichere Spiel von der Grundlinie. Herzlichen Glückwunsch, Leonie!

Mittwoch, 27. Mai, 2015
Mitglied 500!

Der HTC Blau-Weiß Krefeld freut sich über sein 500. Mitglied!

Die sechsjährige Jule Boell wird künftig bei uns im Stadtwald der gelben Filzkugel hinterherjagen.

Darüber freuen wir uns sehr! Herzlich willkommen beim HTC Blau-Weiß, liebe Jule!

Mittwoch, 20. Mai, 2015
Tennis-Camp für Kinder und Jugendliche

In diesem Sommer wird es wieder zwei unserer beliebten Tennis-Camps für Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche geben. Die Termine sind:

  • Montag 06.07.2015 bis Freitag 10.07 2015 – 10:00 – 16:00
  • Montag 03.08.2015 bis Freitag 07. 08 2015 – 10:00 – 16:00

Unsere Trainer Jogi und Ashley werden mit Euch Koordinations- und Konditionstraining durchführen und Techniktraining praktizieren.

Im Preis enthalten ist Wasser, Obst und Gemüse, Mittagessen + 1 Getränk

Wochenprogramm: 10:00 – 12:30 Training • 13:00 – 13:45 Mittagessen • 14:00 – 16:00 Training •
Donnerstag ab 16:30 Grillparty und Zeltübernachtung • Freitag frühstücken alle Tennis-Camp-Kids und
Abholung ist um 11 Uhr.

Anmeldung über das entsprechende Formular Juli / August bei den Trainern.

 

Montag, 18. Mai, 2015
Immer am Ball bleiben

Unser diesjähriges Mitgliederturnier findet am 7.6. 2015 von 12:00h – 16:00h statt. Es kann jeder ab 14 Jahren mitmachen, der gute Laune und € 3,- Startgeld mitbringt und gerne Erdbeerkuchen isst. Bitte meldet euch verbindlich bis zum 4.6.2015 per Mail bei Claudia Ploenes oder auf der Liste im Clubhaus an.
Kinder sind natürlich herzlich Willkommen und können auf dem Midcourt oder Platz 6 spielen. Für den Nachwuchs gibt es noch einen separaten Jugendtag.

Donnerstag, 2. April, 2015
Training mit besonderen Kindern

jungs

Auch so kann Training sein – der eine oder andere wird nach guten Leistungen auf Händen getragen. Unsere Jungs Janko te Neues (li.), Jan Weber (Mitte) und Marten Rose (re.) haben alle gut trainiert und Jogi Plauschin (hinten) ist hoch zufrieden!

 

 

Samstag, 28. März, 2015
Antonia Roessli bei M.A.R.A. Cup der Yonex Junior Tour erfolgreich

antonia
Antonia Roessli (links) setzte sich gegen Viktoria Jablonka durch

Antonia Roessli vom HTC Blau-Weiß Krefeld war auf der Yonex Tour äußerst erfolgreich. Als an Nummer Zwei gesetzte, gewann Sie im Halbfinale des M.A.R.A-Cups in Kaarst gegen Navratilova in einem eng umkämpften Match. Im Finale setzte sie sich dann etwas klarer gegen Viktoria Jablonka durch.
Beim Orange Cup der Yonex Tour kurze Zeit später war Antonia an Nummer Eins gesetzt und im Halbfinale wurde sie zum ersten Mal gefordert, setzte sich aber schließlich souverän durch. Im Finale konnte sie dann die von der LK besser eingestufte Laura Meuserova mit 6:1 und 6:1 besiegen. Herzlichen Glückwunsch!

Freitag, 20. März, 2015
Starker Kader für die Bundesliga

Tennis-Bundesligist HTC Blau-Weiß Krefeld hat seine Personalplanungen für die Erstliga-Saison 2015 abgeschlossen. „Wir haben einen so starken Kader wie noch nie zuvor”, sagte Teamchef Olaf Merkel gut dreieinhalb Monate vor dem ersten Aufschlag.  „Wir haben bereits während der vergangenen Saison die Weichen dafür gestellt”, erklärt der Teamchef sichtlich zufrieden und ergänzt: ““Der Klassenerhalt hat oberste Priorität, aber wir wollen ja auch nicht immer bis zum Schluss zittern müssen.” Soll heißen: Ein gesicherter Mittelfeldplatz soll es werden. Und dies sollte angesichts der Spieler, die im Sommer für die Blau-Weißen das Racket schwingen, durchaus drin sein.

DSC_6993

Flavio Cipolla ist auch im Kader 2015

Vom Bremerhavener TV konnte Merkel den Italiener Paolo Lorenzi zurück nach Krefeld locken. “Er ist unsere spektakulärste Neuverpflichtung”, freut sich der Teamchef. Bereits 2008 spielte Lorenzi für den HTC. “Seitdem hat er sich enorm verbessert”, weiß Hajo Ploenes. In den vergangenen Jahren spielte der an Position 64 der Weltrangliste geführte Rechtshänder für Bremerhaven. Merkel: “Außer gegen Krefeld hat er da fast immer alles gewonnen.”

Ebenfalls ein alter Bekannter ist Inigo Cervantes, der wegen einer langfristigen Verletzung nicht mehr zum Blau-Weiß-Kader gehörte, nun aber wieder in der Weltklasse angekommen ist. Die Krefelder Tennisfans werden sich freuen, dass auch im kommenden Jahr Maximo Gonzalez für den HTC aufschlagen wird. Der quirlige Argentinier ist ein Urgestein, geht in seine achte Saison an der Hüttenallee. “Er identifiziert sich mit dem Verein und ist ein absoluter Sympathieträger”, sagt Merkel. Der Italiener Flavio Cipolla (Merkel: “Die positivste Überraschung der Saison 2014″) bleibt ebenso wie Sandplatzwühler Pablo Galdon und Teamspieler Martin Alund.

Der 26-jährige Brasilianer Joao Souza wird derzeit auf Platz 75 der ATP-Weltrangliste geführt. Von ihm verspricht sich Merkel eine ganze Menge. Auch der 29-jährige Argentinier Horacio Zeballos, aktuell die Nummer 138 der Welt, schlägt im Sommer für den HTC auf. Angesichts seiner ansteigenden Form in den letzten Wochen verpflichteten die Krefelder auch den 29-jährigen Italiener Luca Vanni, der sich bis auf Rang 113 des Rankings vorgearbeitet hat.

Und dann wäre da ja noch der Wimbledonsieger im Doppel, Jürgen Melzer. Der Österreicher, der vor dem Start seiner beeindruckenden Karriere bereits in Krefeld spielte, musste in der vergangenen Saison wegen einer schmerzhaften Entzündung im Zeh – er konnte vier Wochen nicht Tennis spielen – passen. “Er sagte, er stehe bei uns im Wort und will unbedingt für Krefeld atreten”, berichtet Merkel.

Die beiden Deutschen Jens Janssen und Martin Strogies werden das Team komplttieren.

Das erste Heimspiel steigt am 10. Juli gegen Aachen. “Das wird ein Highlight. Die Gäste werden mit vier Top 50-Spielern antreten”, weiß Merkel

Alle Termine hier>>

Sonntag, 22. Februar, 2015
Sandra gewinnt Gardemann-Turnier

sandra_20150222

Sandra Dzhambazov vom HTC Blau-Weiß Krefeld gewann das Michael-Gardemann-Turnier der Juniorinnen U14 in  Moers. Hierbei setzte sich die an Position 1 gesetzte glatt in zwei Sätzen gegen Lara Wohlgemuth aus Solingen durch. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Ergebnisse hier >>

 

 

 

Donnerstag, 5. Februar, 2015
Tennis-Point-Bundesliga 2015 – Wir freun´ uns drauf!

Donnerstag, 5. Februar, 2015
JO!LLI Cup in Tönisvorst

Am Sonntag, den 22.02.2015, findet zum vierten Mal das beliebte Mid-Court-Turnier im Tenniscenter Lohrheide statt. Alle Informationen findet Ihr hier>>

Dienstag, 20. Januar, 2015
Merkels Einsatz in „Down under”

IMG_3557-0.JPG

Olaf Merkel, Teamchef des Tennis-Bundesligisten HTC Blau-Weiß Krefeld, arbeitet derzeit in Australien.

Spannende Tage liegen hinter Olaf Merkel. Der Teamchef des Tennis-Bundesligisten HTC Blau-Weiß Krefeld ist derzeit beim ersten Grand Slam-Turnier des Jahres, den Australian Open, im Einsatz. Zahlreiche Profis, die im Sommer für den Stadtwaldclub im deutschen Oberhaus aufschlagen, sind nun in „Down under“ im Einsatz.So beispielsweise auch der Österreicher Jürgen Melzer, dessen Rückkehr nach Krefeld im vergangenen Jahr wegen einer schmerzhaften Entzündung im Zeh scheiterte. „Jürgen rief mich an und fragte, ob ich ihn in Melbourne betreuen würde. Ich habe sofort zugesagt“, berichtet Olaf Merkel und ergänzt: „Wegen der Verletzung ist er im Ranking zurückgefallen und musste durch die Qualifikation. Nach drei Runden war er im Hauptfeld.“ Dort feierte er einen glatten Drei-Satz-Sieg in Runde eins. In der Nacht zu Donnerstag trifft Melzer nun auf den an Position 7 gesetzten Tschechen Tomas Berdych. „Er hat mir versprochen, für eine Überraschung zu sorgen“, verriet Merkel.
Ebenfalls auf dem fünften Kontinent aktiv ist der Italiener Paolo Lorenzi, der im Sommer nach Krefeld zurückkehren wird. Der Weltranglisten-64. schaltete in der ersten Runde den gesetzten Ukrainer Alexandr Dolgopolov aus. Bereits ausgeschieden ist HTC-Publikumsliebling Maximo Gonzalez, der sich nach fünf harten Sätzen Lukas Lacko geschlagen geben musste. „Für Machi tut es mir sehr leid, er hätte es verdient gehabt, eine Runde weiter zu kommen“, sagt Merkel.
Übrigens: Am Rande der Australian Open plauderten die „Krefelder“ natürlich auch über die bevorstehende Bundesliga-Saison. Merkel: „Die Jungs sind heiß und freuen sich auf den Stadtwald und das tolle Publikum an der Hüttenallee“

Freitag, 9. Januar, 2015
Doppelt erfolgreich beim Dreco-Cup

Zweiter Versuch 003

Leonie Flöth erreichte beim Dreco-Cup in Alsdorf den Turniersieg in der Konkurrenz U12. Mehrere schwere Spiele, die sie besonders mental fordern sollten, musste sie auf dem Weg zum Turniersieg meistern. Als sie sich nach knappen Entscheidungen nervenstark gegen Madeleine Lehmann (Viertelfinale) und Isabell van Lent (TVN 28) durchgesetzt hatte, erreichte sie das Finale gegen Dana Gaidartzi (TVN 24). Auch hier wurde es ein enges Match, das Leonie mit 7:5, 4:6 und im Match-Tiebreak mit 10:8 für sich entscheiden konnte.

Gekrönt wurde dieser sportlich erfolgreiche Start ins neue Jahr mit einer moralischen Auszeichnung. Von Tomas Behrend (Turnierleiter und ehemaliger Davis-Cup-Spieler) erhielt Leonie als einzige Spielerin der insgesamt 165 Teilnehmer/Innen einen Pokal für ihr besonders faires Verhalten auf und neben dem Tenniscourt.

Samstag, 27. Dezember, 2014
Blau-Weiß- Jugendtag …..im Winter

Einzel und Doppelspiele

für alle Kinder und Jugendlichen (2007-1998)

Wann?                         Sonntag den 08.02.2015 von 12.00-14.30 Uhr ( Tennis von 12.00-14.00 Uhr, anschließend gemeinsames Essen)

Wo?                             Tennishalle in Traar, Liesentorweg

Was ist zu tun?            Meldet euch per Email bei uns an und überweist bitte 15,00 Euro bis zum 01.02.2015 auf das Jugendkonto des HTC BW Krefeld Sparkasse Krefeld BLZ 32050000 KTO 393660

Mindestteilnehmerzahl: 12

Maximale Teilnehmerzahl: 20

Wir freuen uns, wenn Du dabei bist!

Kati Fehrenbach          katrinfehrenbach@unitybox.de

Birgit Holzaht               b.holzaht@web.de

Donnerstag, 11. Dezember, 2014
Luca Mours bei Yonex Junior Tour erfolgreich

Luca hat Anfang Oktober und Anfang Dezember zwei Turniere der Yonex Junior Tour 2014 in Kaarst (MARA) gespielt, und kam beide Male ins Finale. Im Oktober verlor er nur knapp gegen Corven Höft vom TC BW Salzhausen im CT mit 6:4, 3:6, 12:14

http://www.yonex-tennis-base.de/index.php/87-2014/news-allgemein/134-yonex-tennis-base-cup-zeigt-jugend-spitzentennis

Letztes Wochenende zog er im Finale den Kürzeren gegen Louis Keiner vom TC Rietberg e.V. mit 3:6, 3:6, hat vorher aber alle Spiele glatt gewonnen. Luca schloß die 14 Turniere umfassende Serie mit Platz 9 ab: http://www.yonex-junior-tour.de/index.php/tour-rangliste-j. Herzlichen Glückwunsch!

yonex-tour-dezember yonex-tour-oktober

 

Dienstag, 9. Dezember, 2014
Leonie Flöth gewinnt Yonex Cup in Büderich

floeth

Leonie Flöth (deutsche Rangliste 42 bei U12) vom HTC Blau-Weiß Krefeld hat gerade ein Turnier Yonex Cup der M.A.R.A Serie in Büderich gewonnen. Im Endspiel setzte Sie sich gegen die Nummer 30 der Deutschen Rangliste, Laura Apata (LK18) mit 7:6,6:4 durch. Leonie hat als Neueinsteiger LK23 und somit war der Turniersieg ein Risenerfolg. Die Dritte der Bezirksmeisterschaften spielt erst seit kurzer Zeit für den HTC.

Dienstag, 9. Dezember, 2014
Nikolaus im Blau-Weiß

Auch in diesem Jahr hat der Nikolaus unsere Kleinen wieder in seinen Bann gezogen. Seht selbst…

IMG_3644

Weitere Bilder auf Seite 2

Dienstag, 23. September, 2014
Jugend-Kreismeisterschaften im Stadtwald äußerst erfolgreich

Alle Meister und Vizemeister der Kreismeisterschaften 2014

Bei den diesjährigen Jugend-Kreismeisterschaften, die von den Stadtwaldclubs TV03/Schwarz-Gelb, CHTC und HTC Blau-Weiß Krefeld ausgerichtet wurden, kontte der HTC gleich 13 Finalteilnahmen verbuchen. Hierbei sprangen am Ende 10 Titel heraus. Herzlichen Glückwunsch!

Samstag, 20. September, 2014
Kreismeisterschaften der U8 im HTC

Blau Weiss hat in der Organisation mit Marc-Lothar Claesges (TV03/Schwarz-Gelb) und Jogi Plauschin die Austragung der Kreismeisterschaften U8 übernommen, und am 06.09.14 durchgeführt.

IMG_3491

31 Jungen und Mädchen nahmen daran teil. In gemischten Gruppen mit jeweils 4 Teilnehmern, wurde gegen jeden gespielt. Die 2 Besten jeder Gruppe qualifizierten sich für das 16er Hauptfeld.

Von Blau-Weiß gingen die meisten Kinder an den Start. Mit dabei waren Nic Hillen, Frederic Schröter, Julius Haak, Henri Lorenz, Antonius Buddenberg, Lennart Stiller, Luis Eggebrecht,  Catharina Fetsch, Leni Kam und Ella Wilke.

Es gab viele spannende und heiß umkämpfte Spiele bei denen Ella Wilke einen tollen 3. Platz belegen konnte! Gratulation Ella!

Dieser lange und ereignisreiche Tag, konnte nur durch die zahlreiche Unterstützung vieler Jugendlicher und Erwachsenen, so ein Erfolg werden.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Mara Holzaht, Sandra Dzhambasov, Paula+Clara Vogt, Anna Antonious, Charlotte Wirtz, Leonie Flöth, Lea Kleintjes, Ria Meierkamp (die Frühstück beisteuerte),  Mayra Baumgadt, Maren+Maike Haase, J.P.Küsters, Tobias Prehn  sowie Ashley MCMillan, Oliver Mours, Jogi Plauschin, Birgit Holzaht und Kati Fehrenbach.    

 

Montag, 15. September, 2014
Blau-Weiß-Jugendtag am 27.09.2014

Für alle Kinder und Jugendlichen zwischen 6-18 Jahren

Wann?                 Samstag, den 27.09.2014 von 14.00-16.30 ( Tennis von 14.00-16.00 Uhr, anschließend gemeinsames Pizza essen)

Wo?                     HTC BW Krefeld

Was ist zu tun?   Tragt Euch in die Liste im Club ein und bringt 5,- Euro mit!

Wir freuen uns, wenn Du dabei bist!

 

Donnerstag, 11. September, 2014
Borgi-Cup war voller Erfolg für den HTC

Beim traditionellen Kinderturnier des TC Oppum, dem Borgi-Cup, schlugen sich die Blau-Weiße hervorragend. Der HTC war äußerst zahlreich vertreten und fiel auch durch prima Ergebnisse auf.

Charlotte Ellinghoven

Charlotte Ellinghoven

Ria Sprüncken

Ria Sprüncken

Hierbei holte Charlotte Ellinghoven (Jahrgang 2005/2006) den  3.Platz in der Hauptrunde -ein  toller Erfolg. In der Hauptrunde ausgeschieden sind Elena Koch, Emilia Goedecke, Frederik Schröter. In der Nebenrunde holte Leni Kam den 2. Platz und in der Konkurrenz Midcourt Juniorinnen 2004 gewann Mia Sprüncken die Nebenrunde. Julius Haake gewann die Trostrunde bei den Jungen 2005/2006. Bei den Jungen 2004 erreichte Daniel Zlatnikov einen tollen 2. Platz in der Hauptrunde, in der Philipp Vogt im Halbfinale scheiterte.

Julius Haak

Julius Haak

Ebenfalls ein tolles Turnier spielten Catherina Fetsch, Carlotta Fetsch, Nic Hillen, Lennard Stiller, Henri Lorenz, Titus Wolff, Frederik Kaufmann und Kai Gröndahl, die teilweise Ihr erstes Turnier bestritten.

Gratulation an die ganze Blau-Weiße Truppe!

 

Mittwoch, 10. September, 2014
DentalBeats bei Enzo

enzo_party

Am 27.09.14 ist wieder Party im Vito´s angesagt! Es gibt Fingerfood und coole Musik der DentalBeats.

Die Karten zu € 8,- können bei Enzo im Clubhaus oder telefonisch unter 02151-593783 bestellt werden.

Dienstag, 2. September, 2014
3. Platz in Oberhausen

IMG-20140831-WA0001

Bastian Lommel hat bei einem U9 Turnier in Oberhausen den 3.Platz errungen. In den Kästchenspielen hat er alle drei Spiele gewonnen und dann im Halbfinale leider knapp verloren.  Bastian ist nun im zweiten Jahr bei uns im Verein und er ist auch im Kreistraining. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, BASTIAN!

Mittwoch, 27. August, 2014
Jugendkreismeisterschaften im Stadtwald – 06.9-20.9.2014

Am Samstag den 06.09.2014 beginnen die Kleinsten (U8) um 9:00 Uhr auf 4 Plätzen (bis 16:00h). Danach werden in der Woche (Montag-Freitag) täglich zwei Plätze belegt sein, am Wochende immer drei Plätze.  Gespielt werden die Meisterschaften nicht nur im HTC sondern auch beim CHTC und TV03/SG. Da die Stadtwald-Vereine nur alle 7 Jahre als Ausrichter drankommen, bitten wir um Ihr Verständnis.

Dienstag, 26. August, 2014
Aufstiegsspiel in die Regionalliga Herren 60
v.l.: Frank Hajek, Hajo Dotzel, Pino Schatz, Jürgen Schumacher, Jürgen Buchmüller, Janos Borsay, Ulrich Herrnkind, Peter Vogel, Werner Herrnkind.   Nicht auf dem Foto: Bahman Sarabi

v.l.: Frank Hajek, Hajo Dotzel, Pino Schatz, Jürgen Schumacher, Jürgen Buchmüller, Janos Borsay, Ulrich Herrnkind, Peter Vogel, Werner Herrnkind.
Nicht auf dem Foto: Bahman Sarabi

Die Herren 60 des HTC Blau-Weiss spielen (dienstags mit 6 Spielern) in der Niederrheinliga und sind ungeschlagener Tabellenführer. Saisongleich ist TC Stadtwald Hilden e.V. in der Samstagsrunde ebenfalls ungeschlagener Tabellenführer. Da nur ein Verein in die Regionalliga (höchste Spielklasse im TVN) aufsteigen kann, findet am 30.8.2014 ein Relegationsspiel mit Heimrecht bei uns statt. Wir wollen die Vorbereitungshandlungen zu unserem Sommerfest nicht stören, daher hat uns der CHTC drei seiner Plätze am kommenden Samstag ab 13 h freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Hilden ist favorisiert, bezogen auf die Leistungsklassen und trotzdem rechnen wir uns Chancen aus. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

 

Donnerstag, 21. August, 2014
Sandra gewinnt in Ratingen

Sandra DzhambazovII

Sandra Dzhambazov vom HTC Blau-Weiß Krefeld hat als ungesetzte Spielerin das Jugendturnier um den Sparkassen-Cup des Ratinger TC GW gewonnen. Dabei hat sich die 13-jährige gegen die an Nummer 1 gesetzte Brit Hollstein (Rheinstadion Düsseldorf) und die an Nummer 2 gesetzte Jessica Rütten aus Moers durchgesetzt. Herzlichen Glückwunsch, Sandra!

Alle Ergebnisse hier>>

Montag, 18. August, 2014
Kreismeisterschaften 2014 – Auslosung

Am kommenden Donnerstag, 21.08.2014, beginnen die Kreismeisterschaften. Alle Auslosungen findet Ihr hier>>

Montag, 18. August, 2014
Feriencamp erfolgreich wie nie

Foto
Manch einer mag sich vergangene Woche über die volle Clubanlage gewundert haben zumal es in den Ferien meist etwas ruhiger ist. Über 60 Kinder nahmen am diesjährigen Sommercamp teil. Zudem gab es abends erstmalig auch ein Trainingscamp für Erwachsene, das ebenfalls sehr erfolgreich war. Die Trainer Jogi Plauschin und Ashley McMillan bedanken sich bei dem großen Verständnis der Clubmitglieder und natürlich bei allen Helfern. Großes Dank auch an den Talentförderverein, der die Grillparty am letzten Abend gesponsort hat.
Foto2

 

Montag, 11. August, 2014
Geschafft! Blau-Weiß bleibt erstklassig

001_DSC_7106

Am letzten Spieltag der Tennis Point Bundesliga Saison 2014 sicherte sich der HTC Blau-Weiß Krefeld den Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse. Gegen den Niederrhein-Rivalen aus Neuss erkämpfte sich die Mannschaft von Teamchef Olaf Merkel ein 3:3-Unentschieden. Vor der Rekordkulisse von 1400 Zuschauern  feierte der Stadtwaldklub anschließend ausgelassen den Klassenerhalt.

Wegen der erwartet widrigen Wetterbedingungen begann der finale Spieltag gleich mit drei Einzeln. Während sich Potito Starace und Pablo Galdon jeweils im Champions Tie Break geschlagen geben mussten, fightete Flavio Cipolla seinen italienischen Landsmann Lorenzo Guistino glatt in zwei Sätzen nieder. Dem argentinischen Publikumsliebling Maximo Gonzalez war es vorbehalten, den zweiten, für den Nicht-Abstieg entscheidenden Punkt zu holen. In einer dramatischen Partie wehrte er beim Stand von 7:9 im Champions Tie Break zwei Matchbälle ab, um schließlich mit 11:9 zu triumphieren. Die Zuschauer auf dem Cneter Court feierten den Gaucho mit stehenden Ovationen. Als bekannt wurde, dass der Liga-Verbleib perfekt war, kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

„Wir haben eine tolle Saison mit packenden und hochklassigen Spielen erlebt“, freute sich Präsident Hajo Ploenes und dankte den treuen Fans für ihre Unterstützung.

Der HTC belegt in der Endabrechnung den siebten Platz, Deutscher Meister wurde BW Halle. Herzlichen Glückwunsch nach Ostwestfalen!

Montag, 4. August, 2014
Blau-Weiß holt Punkt in Düsseldorf

Der HTC Blau-Weiß Krefeld hat am vorletzten Spieltag der Tennis Point-Bundesliga 2014  beim Gastspiel im Düsseldorfer Rochusclub einen Punkt entführt. Die Mannschaft um Teamchef Olaf Merkel verpasste sogar nur hauchdünn einen Sieg im Grafenberger Wald, führten die Gäste nach den Einzeln doch bereits mit 3:1. Fast wäre sogar ein 4:0 drin gewesen, hatte Blau-Weiß-Spitzenspieler Maximo Gonzalez in seiner Begegnung gegen den Düsseldorfer Teymuraz Gabashvili zwei Matchbälle.

Flavio Cipolla war es vorbehalten, die Führung der Krefelder zu erzielen. Gegen Rochusclub-Debütant Albert Montanes spielte der quirlige Italiener groß auf, entnervte seinen Kontrahenten ein ums andere Mal mit perfekt gespielten Stopps. Zwar kam der Spanier nach einem zwischenzeitlichen 3:0 für den Krefelder zurück ins Spiel, doch Cipolla ließ sich den ersten Satz nicht mehr nehmen. Auch im zweiten Durchgang war der 30-jährige Rechtshänder der bestimmende Akteur auf dem sonnengefluteten Center Court. 

Düsseldorf konnte durch Gabashvili ausgleichen, ehe Potito Starace dank einer Glanzleistung gegen den um mehr als 100 Plätze besser positionierten Spanier Pablo Andujar die abermalige Führung der Gäste erzielte. Auf dem schwer zu spielenden Hauptplatz legte der Italiener los wie die Feuerwehr, kaufte seinem Gegenüber schnell den Schneid ab, entschied den ersten Satz mit 6:3. Fortan entwickelte sich ein hochklassiges Match mit zahlreichen Weltklasse-Bällen. Starace hatte  in den entscheidenden Momenten das glücklichere Händchen, gewann Durchgang zwei mit 7:5.

Nachdem Pablo Galdon gegen den niederländischen Routinier Jesse Huta-Galung den ersten Satz mit 6:4 zu seinen Gunsten entschied und in Satz Nummer zwei ein Break zum 2:1 holte, gab der für Düsseldorf spielende Niederländer verletzungsbedingt auf. Es stand 3:1 für die Gäste vom Niederrhein, die damit bereits einen wichtigen Zähler eingefahren hatten.

Dass es im Doppel nicht zum Sieg reichte, war ärgerlich, jedoch kein Beinbruch. Am kommenden Sonntag (11 Uhr) will der HTC Blau-Weiß Krefeld gegen den Nachbarn aus Neuss den nötigen Punkt zum Klassenverbleib einfahren.

 

Freitag, 1. August, 2014
Nur noch einmal schlafen und dann starten die 14. Kleinfeld Open!
 

10506724_710360519001123_2940362822182893574_oMorgen ist es soweit: am 2. August 2014 starten die 14. Kleinfeld Open! 15  Jungsteams jagen Titelverteidiger KTG und bei den Mädels werden Hangover 96, Hotshots und die Nationalelfen alles daran setzen, um den Hardbreakers den Pokal zu entreißen. Ein Blick in den Medaillenspiegel  verrät, dass der TC Bovert das insgesamt erfolgreichste Team der Kleinfeld Open ist. Bereits vier mal konnten die Dorfbuben den allseits begehrten Meinhard-Janssen Wanderpokal  zu sich nach Hause entführen. In der Konkurrenz der nervenstärksten Teams führt wohl auch in dieser Saison kein Weg an “CHTC ALT” vorbei. In der Runde um die Goldene Ananas, bei der die Endspielteilnehmer im Elfmeterschießen ermittelt werden, machen die sonst so zärtlichen Familienväter regelmäßig kurzen Prozess mit ihren Kontrahenten. Nur im letzten Jahr scheiterten sie überraschend. Weitere Details verrät euch ein Klick auf den Medaillenspiegel. 

Aber auch die anderen Teams müssen sich natürlich nicht verstecken. Vier ehemalige Bundesligaprofis schmücken dieses Jahr das Feld, dazu die Bundesligahockeymannschaft des CHTC und die Wasserballer vom SVK Krefeld. Mal sehen, was die Jungs so drauf haben!

Alle Fans sind herzlich eingeladen, dem fröhlichen Treiben ab 10 Uhr auf der Hockeyanlage des CHTC (“Vreed”) beizuwohnen. Bierpilz, Grillstand für die Großen und Hüpfburg für die Kleinen sind vorhanden! Wir freuen uns auf euch!

Medaillienspiegel

 

Dienstag, 29. Juli, 2014
Derby in Düsseldorf – Wir zählen auf Euch!
melzer

Wird uns Jürgen in Düsseldorf helfen?

Am kommenden Sonntag spielt unsere BL-Mannschafte beim Rochusclub Düsseldorf. Das Spiel kann für den Klassenerhalt vorentscheidend sein. Olaf Merkel wird ein Top-Team aufstellen und hat Hoffnung, dass auch Jürgen Melzer mit an der Rolander Weg fährt. Sollte er “rechtzeitig” beim ATP-Turnier in Kitzbühel ausscheiden, wäre er dabei. Zur Stunde spielt er sein Erstrundenmatch gegen Pablo Andujar (Livescore). Das Team hofft, dass viele Krefelder nach Düsseldorf kommen und die Mannschaft unterstützen.

Montag, 28. Juli, 2014
Blau-Weiß in Erfurt ohne Chance

Der HTC Blau-Weiß Krefeld verlor am siebten Spieltag der Tennis Point Bundesliga Saison 2014 das schwere Auswärtsspiel beim Erfurter TC Rot-Weiß mit 1:5. Die Mannschaft von Teamchef Olaf Merkel wehrte sich gegen das Top-Team aus Thüringen nach Kräften,  musste den in der Weltrangliste allesamt besser platzierten Erfurtern dann jedoch zum Sieg gratulieren. Der Stadtwaldclub rangiert mit vier Punkten weiterhin auf dem siebten Tabellenrang. Alles spricht für ein furioses Finale an den letzten beiden Spieltagen, wo der HTC auf Düsseldorf und Neuss treffen wird.

Die aktuelle Situation der Liga verspricht Spannung pur. Ein Verfolgertrio ist den Krefeldern auf den Fersen. Der TV Reutlingen (3:11 Punkte), der Rochusclub Düsseldorf (3:11) und der TV Bremerhaven (2:12) werden die Konkurrenten im Kampf um den Liga-Verbleib sein. Krefelds Teamchef Olaf Merkel wird, das kündigte er bereits an, in den verbleibenden Partie eine „schlagkräftige Truppe“ aufbieten. Möglich ist auch ein Einsatz des österreichischen Spitzenspielers Jürgen Melzer. Zudem wird der Blau-Weiße-Publikumsliebling Maximo Gonzalez erwartet.

Montag, 21. Juli, 2014
Heißumkämpfte Niederlage gegen Mannheim

 Am sechsten Spieltag der Tennis Point-Bundesliga-Saison 2014 unterlag der HTC Blau-Weiß Krefeld dem Titelanwärter TK Grün-Weiß Mannheim mit 1:5. 700 Zuschauer  an der Krefelder Hüttenallee erlebten  packende und teilweise heiß umkämpfte Duelle.

Nachdem  Krefelds Gaucho Pablo Galdon das Stadtwaldteam dank eines Drei-Satz-Erfolgs über den Mannheimer Dauerbrenner Björn Phau mit 1:0 in Führung brachte, legte die Mannschaft vom Neckarplatt einen Gang zu. Der Österreicher Martin Fischer zog dem für den HTC spielenden Argentinier Martin Alund den Zahn, ehe der deutsche Davis Cup-Spieler Tobias Kamke mit einem glatten Sieg gegen Kristjan Mesaros für die Führung der Quadratestädter sorgte. Im Spitzeneinzel fightete sich die blau-weiße Nummer eins, der Italiener Potito Starace, nach verlorenem ersten Satz gegen den Serben Dusan Lajovic zurück ins Spiel und erzwang den Champions Tie Break, in dem die Gäste jedoch das glücklichere Ende hatten.

Am Ende enttäuscht nach starker Vorstellung - Potito Starace

Am Ende enttäuscht nach starker Vorstellung – Potito Starace

Mit einem 1:3 aus Sicht der Mannschaft von HTC-Teamchef Olaf Merkel ging es in die abschließenden Doppel. Hier boten die Mannheimer mit dem Spanier Marc Lopez einen hochkarätigen Spezialisten auf. Immerhin ist Lopez die aktuelle Nummer 17 der Doppel-Weltrangliste. An der Seite von Martin Fischer machte er beim 6:3 und 6:1 über das Duo Mesaros/Galdon kurzen Prozess. Wesentlich enger und umkämpfter ging es unterdessen auf dem Center Court zu, wo sich Alund/Starace gegen Phau/Kamke erst im Champions Tie Break geschlagen geben mussten.

Der HTC Blau-Weiß Krefeld rangiert nach dieser Niederlage auf dem siebten Tabellenplatz. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, 27. Juli, beim Erfurter TC statt.