Background
news
Dienstag, 31. Mai, 2016

EM Tipp 2016

Wenn wir alle Spiele gewinnen, können wir es schaffen!
(Horst Hrubesch) 

csm_37775-em-historie_-_1980_-_imago10460418h_b5004e09fe

 

 

Dienstag, 31. Mai, 2016
Herzlich willkommen zum Blau Weiss Tippspiel!

Ab sofort könnt ihr euch wieder zu unserem EM Tippspiel anmelden, dass sich gewöhnlich bei Alt und Jung allergrößter Beliebtheit erfreut. Zur WM 2014 hatten wir 200 Teilnehmer und  zur WM 2010 konnten wir gar 300 eifrige Tipper begrüssen. Der Einsatz beträgt wie immer 15 Euro, die Ausschüttung abzgl. einer Minilizenzgebühr 100%.

Wenn also wieder so viele mittippen, kann der Pott schnell bedrohliche Ausmaße annehmen. Traditionell prämieren wir auch Tipper auf den “Schnapszahlplätzen”, damit die Luft nicht zu früh raus ist und alle fleißig weitertippe. Neben zahlreichen Glückrittern, Kleeblattsammlern und Bundestraineraspiranten konnte sich in den letzten Jahren übrigens auch immer wieder weibliche Intuition auf den vorderen Plätzen behaupten. Also keine falsche Scheu, Mädels!

Getippt wird die EM-Vorrunde und die Endrunde bis zum Finale sowie einige Sondertipps, die euren Fussballsachverstand auf eine harte Probe stellen werden .Tippen könnt ihr hier auf dieser Website (Menüpunkt “em-tippspiel”) oder supereinfach über die “Kicktipp”-App (tipprunde “htcblauweiss”),  die es kostenlos für Iphone und Android in den jeweiligen Appstores gibt. Alle weiteren Details hier auf dieser Website oben im Menü unter EM-Tippspiel. 

Also, auf geht’s, weitersagenliken und viel Glück!!

Mittwoch, 20. April, 2016
Erfolgreich beim JuWi-Cup

IMG_0630

Die U10 Kinder des H.T.C nahmen im Winter erfolgreich am Ju-Wi-Cup in Krefeld und an den Mannschaftsserien in Bocholt teil.

Am letzten Wochenende trafen dann zum krönenden Abschluss in Bocholt, im Platzierungsspiel um Platz 1 und 2, die Jungs auf die Mädels des H.T.C.

Wir gratulieren Euch allen ganz herzlich zu Eurer erfolgreichen Wintersaison!

Montag, 21. März, 2016
Plätze ab Donnerstag bespielbar

Endlich kann es losgehen. Ab kommenden Donnerstag, 24.03.2016, sind unsere Plätze bespielbar! Bitte achten Sie gerade am Anfang auf die angemessene Platzpflege und spielen Sie nach Möglichkeit mit Hallenschuhen.

Auf geht´s!

Montag, 21. März, 2016
Der frühe Vogel…Saitenfarm-Cup am 09./10.04. bei Keilhau

SFC_Atmosphaere_01

Das Wetter lässt es nur in Ansätzen vermuten, aber die Medensaison 2016 lauert schon hinter der nächsten Ecke.

In diesem Jahr könnt Ihr Euch hausgemacht darauf vorbereiten, denn zusammen mit Saitenfarm richten wir schon vom 09.-10. April ein Außen-LK-Turnier auf der Tennisanlage Keilhau aus. Anmelden könnt Ihr Euch bis zum 05.04. hier:

http://www.tvpro-online.de/turniere/alle-kategorien/12727

Darüber hinaus werdet Ihr die Sommersaison auch wieder bei uns im Stadtwald ausklingen lassen können. Das tolle Turnier zum Saisonende 2015 auf den drei Stadtwald Anlagen wird nämlich auch im kommenden September stattfinden – und das sogar „vergrößert“:

Da möglichst alle Clubmitglieder auf ihre Kosten kommen können, wird es sowohl Ranglisten- als auch reine LK-Konkurrenzen geben. Dabei werden in den Aktiven- sowie den Seniorenkonkurrenzen insgesamt 1.900 EUR Preisgeld ausgeschüttet.

Die RL-Konkurrenzen finden vom 14.09. – 18.09.2016, die LK-Konkurrenzen vom 16.09. – 18.09.2016 statt. Gespielt wird in den Altersklassen Damen und Herren: offen, 30, 40, 50 und 60.

Rangliste: http://www.tvpro-online.de/turniere/alle-kategorien/12778

LK: http://www.tvpro-online.de/turniere/alle-kategorien/12780

Zudem könnt Ihr bei lockerer Turnier-Atmosphäre mindestens zwei Matches bestreiten und Annehmlichkeiten wie zum Beispiel Match-Verpflegung, Snacks und Besaitungsservice wahrnehmen. Alle weiteren Infos findet Ihr auf http://saitenfarm-cup.de.

Mittwoch, 16. März, 2016
Blau-Weiß Jugend im Winter weiter erfolgreich!

antonia

Am verganenen Wochenende ist Antonia Roessli beim Orange Cup der Yonex Junior Tour bei U21 hervorragende Zweite geworden. In der ersten Runde bezwang sie Sezin Akin 6:2 6:1 und schaltete anschließend die an Vier gesetzte Amelie Voßgätter 6:3 7:6 (nach 1:5 Rückstand) aus. Im Halbfinale bezwang Antonia Josefine Kaufhold und musste sich erst im Finale der an Nummer Eins gesetzteb Rachel Zipfel geschlagen geben.

lemken2

Beim 3. Turnier um den Yonex Cup in Schiefbahn wurde Leonie Flöth in der Altersklasse U 14 Zweite. Erst in einem spannenden Endspiel unterlag sie der Düsseldorferin Wiebke Luther knapp mit 3:6 und 4:6. In der gleichen Altersklasse gewann Philipp Lemken souverän gegen den Essener Paul Gayk (TC Bredeney) mit 6:1 und 6:1 Er blieb während des Turniers ohne Satzverlust. Ein ebenfalls gutes Turnier spielte Tim Hammer, der erst im Viertelfinale gegen seinen Mannschaftskameraden Philipp ausschied.

Herzlichen Glückwunsch!

Montag, 7. März, 2016
HTC präsentiert Bundesliga-Team im Audizentrum Krefeld

samla__IMG_9738

Die Bundesliga des HTC Blau-Weiß spricht in diesem Jahr vornehmlich spanisch und italienisch. 14 Spieler aus dem internationalen Tennissport bilden den schlagkräftigen Kader 2016 an der Hüttenallee. Teamchef Olaf Merkel stellte sie jetzt im Audizentrum an der Untergath mit ihren schönsten Ballwechseln der vergangenen Saison per Video vor. Der 25-jährige Argentinier Guido Pella, aktuelle Nummer 42 der Weltrangliste, steht auf der Top-Position. Der mit Links zuschlagende Neuzugang verstärkt die Truppe.

Merkel: „Wir hoffen, dass wir in diesem Jahr ebenso erfolgreich sind wie im vergangenen, das wir auf Tabellen-Platz vier abschlossen.“ Die Zeitungen hatten nach dem 6:0 gegen Mannheim gejubelt, dass der HTC die Bundesliga rockt. Nun sei die Erwartungshaltung riesengroß. Wir werden angreifen“, verspricht er. 

Sehr zur Freude von Merkel wird auch Wimbledon-Champion Jürgen Melzer wieder für den HTC aufschlagen. „Derzeit laboriert er noch an den Nachwehen einer Schulter-OP, aber bis Juli sollte er fit sein“, sagt „Mister Bundesliga“. Der 34-jährige Wiener – der auch schon Nummer 8 der Weltrangliste war – hat sich zwischen 1999 und 2005 an der Hüttenallee in die Herzen der Krefelder gespielt. Er ist nach zehnjähriger Abstinenz im zweiten Jahr da und steht im Krefelder Ranking auf Position 9.

Ebenfalls weiter zum Team gehören der Italiener Paolo Lorenzi und der Spanier Inigo Cervantes auf den Positionen zwei und drei. Lorenzi Weltrangliste 52, spielt die zweite Saison für Krefeld und hat sich auch – wie der Videobeweis zeigte – im Match gegen Novak Djokovic gut gehalten. „Er ist ein Musterbeispiel an Professionalität.“ Cervantes sei der Shootingstar mit der goldenen Hand, der im vergangenen Jahr von Poition258 auf 72 kletterte, berichtet der Teamchef.

Es folgt Horacio Zeballos, der Argentinier mit deutschem Pass, denn die Oma stammt aus Köln. „In Krefeld blickt er auf eine 8:1-Bilanz zurück und hat allen Abwerbungsversuchen standgehalten.“ Ein Wiedersehen erleben die Krefelder auch mit Luca Vanni, aus Italien, dem 1.98 Meter großen Sandplatzspezialisten. Dabei sind außerdem: Maximo Gonzalez, der sympathische Typ, schon zu Krefeld gehört. Joao Souza aus Rio de Janeiro, der holländische Doppelspezialist Antal van der Duim und der Argentinier Pablo Galdon, der im Winter kein Tennis braucht und im Frühjahr durchstartet.

Neuzugänge sind der Tscheche Adam Pavlasek (Nr. 131) auf Position 6, „eine interessante Neuverpflichtung“, die Spanier Oriol Rocca-Batalla (Nr. 230), der nach wenigen gesprochenen Sätzen mit Merkel zusagte und Ruben Ramirez-Hidalgo (Nr. 253) der immer zur Verfügung steht, sowie Federico Gaio (Nr. 223), ein fleißiger Spieler, der die Tradition der guten italienischen Sandplatzspieler aufrecht erhält.

Das Audizentrum unterstützt die Bundesliga und ist der automobile Partner der Spieler. Geschäftsführer Günther Ranz freut sich schon jetzt darauf, die Spiele an der Hüttenalle zu verfolgen. „In der Zusammenarbeit mit dem Vorstand sind bereits Freundschaften entstanden, die Voraussetzung für ein gutes Miteinander.“

Ulrich Kiffe, Geschäftsführer der Tölke & Fischer Autohandelsgesellschaft, betont: „Wir haben ähnliche Voraussetzungen: „Wir möchten ebenso wie der HTC die erste Liga halten. Die hohe Kundenzufriedenheit ist tägliche Herausforderung.“

Und zum Schluss des Abends gibt es ein filmisches Schmankerl vom Vorsitzenden Hajo Ploenes. Er zeigt einen Film aus dem Jahr 1969, dem ersten Aufstieg der Niederrheinliga und damit vom Gründungsmitglied HTC in die neue Bundesliga. „Es hat sich viel verändert in 50 Jahren“, sagt er mit einem Schmunzeln. Nicht nur die Kleidung und Bälle der Spieler in strahlendem Weiß, sondern auch die Athletik.  

>> Archiv